Ganze 38 Reisetipps & Ausflüge für die Insel Rhodos (+Karte)

Die Insel Rhodos mit ihren traumhaften Stränden, kristallklarem Meer und vielen Ausflugsmöglichkeiten zieht Urlauber von Mai bis in Oktober an.

Hol dir hier über 30 Reisetipps aus 14 Reiseblogs und verpasse keine der Sehenswürdigkeiten: z.B. das Tal der Schmetterlinge, das ‚Honigdorf‘, die malerische Anthony Quinn Bucht und natürlich das Dorf Lindos mit seinen weißen Häusern und der Akropolis. Verlass auch mal den Trampelpfad und erkunde den Westen und Süden der Insel, flaniere durch ein Bergdorf, koste direkt auf Rhodos angebaute fruchtige Wassermelonen oder trink Kaffee in einem Kloster. Und vergiss nicht die wunderschönen Mosaikböden auf Rhodos zu bewundern! (Karte mit Reisetipps groß öffnen)

Der Artikel enthält Partnerlinks. Wenn du ein Hotel / Tour über einen Partnerlink buchst, geht eine kleine Provision an reiseknopf. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich. Danke für deine Unterstützung <3

Reisetipps für Rhodos auf einen Blick

– 38 Reisetipps aus 14 Reiseblogs –

Reisetipps + Unterkünfte + Touren auf einer Karte

Die besten Tipps für Rhodos

  • Must See: Weißes Dorf Lindos mit seiner Akropolis & kristallklaren Badebucht
  • Must Do: Wandere durch das Tal der Schmetterlinge
  • Beliebte Strände: Tsambika Beach, Anthony Quinn Bay, St. Paul’s Bay
  • Schönste Dörfer & Städte: Rhodos Stadt und kleine Dörfer Lachania und Mesanagros
  • Beliebte Urlaubsorte: Faliraki, Lindos, Rhodos Stadt
  • Ausflüge: Fotogene Therme von Kallithea mit Strand, Sieben Quellen ‚Epta Piges‘, Halbinsel Prasonisi (Surfer)
  • Sportliche Aktivitäten: Surfen, Kajak, SUP, Schnorcheln
  • Nightlife: Rhodos Stadt, Faliraki, Lindos, Ialyssos
  • Besondere Tipps: Nachbarinsel Symi oder Chalki
  • Beste Reisezeit: Sommer (Mai-Oktober); Hochsaison Juni-September
  • Besondere Unterkünfte: Kamariko Traditional House (traditionelles Haus mit Mosaikboden, in Afandou), Mythica Tower Mill (Windmühle, in Ialyssos) Axiotheaton Villas (typisch griechische weiße Villa mit Meerblick & direkt am Strand, bei Lindos)
    Mehr Unterkünfte ansehen

Alle 38 Reisetipps für Rhodos

  1. Lass dich beeindrucken von Lindos! Ein Dorf mit weißgetünchten Häusern, darüber auf einem Berg die Ruinen einer Festung und einer antiken Akropolis und das an einer Bucht mit kristallklarem Meer! Ganz klar, dasss Lindos eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Rhodos ist! Spaziere durch die hübsche Altstadt und kühle dich ab beim Baden am Strand von Lindos. Im Hochsommer wird’s in Lindos aber leider richtig voll. Man kann einen Ausflug mit dem Boot machen (unterwegs werden sogar noch Stops zum Baden eingelegt). Wer länger an diesem schönen Ort bleiben möchte: Ein richtiger Augenschmaus ist dieses bezaubernde Hotel ganz nah am Strand, wo man auch gut entschleunigen können soll.
Blick auf Lindos
  1. Besuche den Ort, an dem vielleicht einst der Koloss von Rhodos stand: Mandraki Hafen (Rhodos Stadt). Die Bronzestatue in Rhodos Stadt galt als eines der sieben antiken Weltwunder, ist aber bei einem Erdbeben eingestürzt. Man kann den Koloss heute nicht mehr besichtigen, trotzdem sind die auf zwei Säulen stehenden Hirschstatuen am Mandraki Hafen ein beliebtes Fotomotiv, denn dort könnte er vielleicht gestanden haben. Es gibt Pläne eine neue Statue zu errichten. Und was du dort auch nicht verpassen darfst: Die Windmühlen von Rhodos, ebenfalls am Hafen Mandraki.
  1. Genieße Urlaubsfeeling am Strand! Wer Action und Trubel am Strand gerne hat, ist in der Hochsaison im nördlichen und östlichen Teil der Insel gut aufgehoben. Je weiter südlich, desto ruhiger und weniger touristisch werden die Strände. Im Westen der Insel geht meistens Wind, deshalb ist er bei Surfern beliebt. Im Osten lässt es sich gut windstill baden.
    Die schönsten Strände sollen sein:
    – Tsambika Beach (sehr beliebter Sandstrand ohne Hotelburgen, Natur pur rundherum, aber touristisch – dafür kann man dort Wakeboarden gehen und Parasailing ausprobieren),
    – Anthony Quinn Bay (kleine hübsche beliebte Bucht, Kieselsteine),
    – Ladiko Bay (malerische kleine beliebte Bucht, ähnlich Anthony Quinn Bay),
    – Strände von Lindos (z.B. St. Paul’s Bay).
    Weiter unten gibt’s noch mehr Strände auf Rhodos.
  • Etwas Besonderes: Wie wäre es mit einem Tag auf einem Segelboot? Baden und schnorcheln gehen im kristallklaren Meer, sonnen an Deck, unterwegs vielleicht sogar Delfine entdecken – und all das ohne andere Leute und ohne selbst segeln können zu müssen! Ein Segelboot mit Skipper kann man hier buchen. Wer möchte, könnte aber natürlich auch einen Segelkurs auf Rhodos machen und sich selbst mal ans Steuer setzen.
  1. Spaziere durch die sehr fotogene Therme von Kallithea und entdecke Brunnen, Laubengänge und beeindruckende Mosaike. Es gibt dort auch einen kleinen Strand zum Baden. Auch in der Nähe: Vom Kloster Proditou Ilia Koskinou soll man einen tollen Ausblick bis nach Rhodos Stadt haben. (Nahe bei Rhodos Stadt)
Therme Kallithea
  1. Ab ins Tal der Schmetterlinge (Petaloudes), wo du tausende Schmetterlinge entdecken kannst! Das Spektakel ist in den Monaten Juni bis September zu bewundern, wenn sich v.a. ‚Russische Bären‘ an den Wänden des Tals niederlassen. Man kann entlang von kleinen Wegen und über Brücken durch das Tal spazieren, Wasserfälle entdecken und den Ausblick vom Kloster Kalopetra genießen.
  1. Bewundere die Akropolis von Lindos! Mach dich auf den Weg hinauf auf den Berg (nicht auf dem Rücken eines Esels!) und schau dir oben angekommen die Ruinen einer mittelalterlichen Festung und der antiken Akropolis an. Die hohen Säulen sieht man schon aus der Ferne. Meide aber möglichst die Mittagshitze im Sommer. Zur Hochsaison möglichst früh dran sein lohnt sich. Noch eine Akropolis aus dem antiken Griechenland findest du auf dem Monte Smith Berg bei Rhodos Stadt.
Akropolis von Lindos
  1. Wirf einen Blick auf den riesigen Sandstrand der Halbinsel Prasonisi, der bei Surfern sehr beliebt ist und beobachte die bunten Schirme der Kitesurfer. Es geht ein sehr starker Wind, deshalb ist Baden nicht wirklich eine Option. Bei Sturm wird die Verbindung zur Insel überflutet und die Halbinsel wird zur echten Insel. (Versuche nicht zur Insel hinüber zu schwimmen, aufgrund der Strömungen ist es sehr sehr gefährlich!)
  1. Schlendere durch die engen Gassen der schönen mittelalterlichen Altstadt von Rhodos Stadt. Sie gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Bewundere dort den imposanten Großmeisterpalast, eine der Top Sehenswürdigkeiten der Insel Rhodos. Innen soll man wunderschöne Mosaike auf den Böden entdecken können und vom höchsten Punkt des Palasts soll der Ausblick über die Stadt beeindruckend sein.
    Man kann auch auf der Stadtmauer entlang laufen (Zugang neben dem Großmeisterpalast). Laufe auch durch die Ritterstraße, wo im Mittelalter verschiedene Ritterorden ihre Herbergen hatten. Tauche gleich mitten in die Altstadt ein und wohne zentral in einem hübschen B&B. Bezaubernd ist auch diese Villa mit den typischen Mosaikfußböden nahe der Altstadt.
    Wer hätte gedacht, dass Rhodos Stadt auch einen Strand bietet! Ab an den Elli Beach und wer möchte, kann einen Katzensprung vom Strand mit grandiosem Meer-Panoramablick übernachten!
  1. Kühl dich ab im waldigen Naturschutzgebiet der sieben Quellen ‚Epta Piges‘. Die Quellen vereinigen sich zu einem Bach und laufen in einem Stausee zusammen. Es soll auch einen unterirdischen Tunnel geben, der einen zu einem Teich führt, durch den man barfuß laufen kann. Informiere dich vor der Wanderung darüber, ob und wie der Tunnel betreten werden kann. In der Hochsaison soll ganz schön viel los sein und man geht im Gänsemarsch durch den Tunnel.
  1. Mit dem Boot kann man einen Ausflug auf die kleine Nachbarinsel Symi machen (von Rhodos Stadt mit dem Speedboot ca. 1h Fahrt). Man findet dort einsame Buchten (auch in der Hochsaison, mit dem Taxiboot), beeindruckende zerklüftete Küste und kann zu den Orten Nimborios (Kiesstrand) und Pedi (Fischerdorf) wandern oder auch das bekannte Kloster Panormitis (Pilgerstätte) besuchen. Willst du länger bleiben? Übernachte z.B. in einer Pension mit Balkon und Blick auf den Hafen von Symi oder in einer Bucht mit tollem Meerblick.
    Alternative: Es gibt noch eine kleine Nachbarinsel, nämlich Chalki. Die Fahrt mit der Fähre ist etwas kürzer und weniger Touristen besuchen diese Insel. Am Hafen erwarten einen bunte Häuser und es gibt einen Sandstrand auf der Insel Chalki.
  1. Mach einen Bootsausflug zur malerischen Anthony Quinn Bucht, wo man auch super baden und schnorcheln kann. Läuft man den kleinen Wegen entlang, gelangt man auf die Felsen für einen schönen Ausblick von oben auf die Bucht. Am besten mit gutem Schuhwerk. Tipp: Auf dieser beliebten Kajaktour paddelt man zu zwei der schönsten Buchten (Anthony Quinn Bay & Ladiko Bay), kann unterwegs schnorcheln gehen und es gibt ein Picknick am Strand!
  1. Bewundere einen schönen Sonnenuntergang! Wie wäre es an einem der Strände im Westen der Insel (z.B. Fourni Beach), beim Leuchtturm von Prasonisi, auf der Burg Kritinia, bei der Kappelle St. George bei der Burgruine Monolithos, mit Blick auf das Fort des Heiligen Nikolaos in Rhodos Stadt (generell sollen die Sonnenuntergänge in Rhodos Stadt toll sein), Monte Smith oder Akropolis von Lindos.
    Wer den Sonnenuntergang auf einem Berg erleben möchte, könnte eine geführte Wanderung auf den Berg Profitis Ilias machen!
  1. Eine einsame Badebucht entdecken – gar nicht so einfach in der Hochsaison! Weiter im Süden soll es möglich sein, z.B. Koustik Beach am Kap Fourni (nur schwierig über Felsen zu erreichen!) oder Agios Georgios Beach. Der naturbelassene Limni Beach ist auch wenig besucht (es kann aber windig sein und dann ist Baden wegen der hohen Wellen nicht empfehlenswert). Bitte nimm deinen Müll wieder mit und hilf mit die Strände sauber zu halten!

Übernachte außergewöhnlich:
Wohne in einem traditionellen Haus mit Mosaikböden im ruhigeren Afandou. Oder schau dir diese weiße Villa direkt am Strand bei Lindos an. Kehre gemütlich und urig ein in einem hübschen Gasthof in Monolithos. Dann wäre hier noch ein ruhiges B&B auf einem Berg mit Meerblick abseits der Massen, umgeben von Zitronen- und Orangenbäumen und trotzdem in Strandnähe. Wer möchte in einer Windmühle mit Meerblick übernachten?

Bei booking.com gibt’s übrigens eine Urlaubs-Deals Seite, wo du Hotels mit mind. 15% Rabatt finden kannst!

  1. Mach einen Ausflug in ein charmantes Dorf wie z.B. Lachania, Vati, Mesanagros, Koskinou. Idyllisch und malerisch soll es in diesen Dörfern sein, fernab des Massentourismus.
  1. Besichtige eine Burg, z.B. Burg Kritinia oder Burgruine Monolithos. Von beiden soll man einen fantastischen Ausblick haben und die Sonnenunterangsstimmung soll einmalig sein. Am besten, wenn es nicht so heiß ist und es empfiehlt sich festes Schuhwerk anzuziehen!
  1. Mach dich auf ins idyllische Landesinnere und entdecke das bewohnte Kloster Moni Thari in unberührter Natur. Noch ein Kloster im Landesinneren: Moni Kamiri oder Moni Skiadi. Und ein Kloster an der Küste: Ipsénis. Denke daran, dass für einen Besuch Schultern und Beine bedeckt sein sollten.
  • Die raue Schönheit der Insel abseits der Massen kann man z.B. auf dieser Jeep Tour entdecken. Offroad geht’s im Norden der Insel zu kleinen Dörfern und unterwegs gibt’s spektakuläre Ausblicke.
  1. Wie gestrandet auf einer einsamen Insel fühlt man sich auf der kleinen vorgelagerten Insel Alimia. Sie ist unbewohnt und wir unregelmäßig von Booten angesteuert, meist Fischerbooten.
  1. Lust auf Abenteuer & Adrenalin? Hier gibt’s eine aufregende Offroad Buggytour, auf der man Dörfer und tolle Ausblicke entdecken und ein paar der lokalen Spezialitäten probieren kann. Ein ganz besonderes und abenteuerliches Erlebnis könnte diese Klettertour sein, auf der man sich 35 Meter an einer Höhle abseilt.
  1. Entlang der Panoramastrasse von West nach Ost, von Apolakkia über das Bergdorf Mesanagros nach Lachania fahren und einfach die Landschaft bewundern
  1. Schau dir die auf einem Hügel gelegene Ausgrabungsstätte von Kamiros an, die Ruinen einer hellenistischen Stadt. Von der Akropolis ganz oben auf dem Hügel soll man einen tollen Ausblick aufs Meer haben.
  1. Besuche das Zentrum der Weinregion auf der Insel Rhodos, das Weindorf Embonas. Verkoste dort Wein der Insel, z.B. im ältesten Weingut der Insel: Kounaki. Am besten wieder früh oder spät am Tag, wenn du in der Hochsaison unterwegs bist, sonst kann es voll werden.
  1. Wer möchte in seiner eigenen griechischen Villa mit Meerblick und direkt am Strand übernachten? Eine besondere, aber nicht ganz so günstige Option. Wer sich etwas gönnen will, hätte hier ein paar Ideen: Villa Theros oder Lindos Beach Boutique Villa oder Axiotheaton Villas.
  1. Schorcheln kann man z.B. am Strand von Traganou, Strand von Kallithea, Kolymbia Beach, Anthony Quinn Bucht oder am Strand von Lindos. Kristallklares Wasser erwartet einen. Die Westküste eignet sich wegen des unruhigen Meeres (immer windig) weniger zum Schnorcheln. Auf diesem einmaligen SUP Board-Abenteuer geht’s zu einem Schnorchelspot, den man nur vom Wasser aus erreicht (eine Höhle) und wer möchte kann von Klippen ins Wasser springen. Wer nicht nass werden möchte und trotzdem die Unterwasserwelt sehen will: Mit einem U-Boot abtauchen!
Schnorcheln im kristallklaren Meer auf Rhodos
  1. Hol dir feinen Thymianhonig im Bergdorf Siana, wofür das ‚Honigdorf‘ berühmt ist. Auch die Kirchen sollen sehenswert sein. Vermeide den Nachmittag, wenn in der Hochsaison die Touristenbusse kommen.
  1. Besuche das schöne Städtchen Kolymbia mit seinen zwei Stränden. Es gibt dort z.B. das Artistic Village Contemporary Art und das Folklore Museum.

Hol dir ein Mietauto:
Praktisch ist es, sich das Mietauto gleich am Flughafen zu holen und vor dem Rückflug zurück zu geben. Vergleiche die Preise z.B. auf rentalcars.com. Wir hatten bisher gute Erfahrungen mit Sixt.

  1. Wer die vielen Stiegen des Tsambika Klosters (griechisch-orthodoxes Kloster, Wallfahrtsort) hinaufsteigt wird hoch oben auf dem Tsambika-Berg belohnt mit einem tollen Ausblick auf den berühmten Tsambika Strand und die Küste von Rhodos
  1. Windsurfen und Kitesurfen kann man auf der bei Surfern sehr beliebten Halbinsel Prasonisi oder an der Westküste der Insel Rhodos, an der immer ein leichter Wind weht. Wer mal spüren möchte wie es ist mit einem Kite übers Meer zu düsen, könnte einen Kitesurfkurs machen. Natürlich gibt’s auch Windsurfkurse auf Rhodos!
  1. Wie wär’s mit Yoga am Strand bei Sonnenuntergang? Für Frühaufsteher gibt’s noch eine tolle Alternative: Bei Sonnenaufgang Yoga am Meer zu machen ist an sich schon etwas ganz besonderes. Aber das auf einem SUP Board AUF dem Meer topt es noch! Hier kannst du so ein SUP Yoga Erlebnis bei Sonnenaufgang buchen.
  1. Es gibt Wanderrouten in der Region des Berges Profitis Ilias (der Gipfel ist aber militärisches Sperrgebiet), wo man an heißen Sommertagen die kühlere Luft dort genießen kann. Auch gut zum Wandern sein soll der Berg Akramatis. Oder man geht wandern in der Region des Hügel Filerimos, wo sich auch das Kloster Filerimos befindet (und ein paar freilaufende Pfaue). Informiere dich zuvor über erlaubte genaue Wanderrouten.
  1. Koste frisch-fruchtige Melonen direkt aus der Melonenanbau-Region Apolakkia. Am Straßenrand sollen die Wassermelonen (Karpoúzis) angeboten werden.
  1. Probier eine Spezialität von Rhodos: Pitaroudia, frittierte Kichererbsenlaibchen. Auf Rhodos gibt es außerdem leckeren Thymianhonig („Honigdorf“ Siana) und frische Melonen (Anbauregion Apolakkia)! Koste auch Frappee, aufgeschäumter griechischer Instantkaffee (wahlweise mit Eis als Erfrischung).
  1. Trinke Kaffee in einer ehemaligen Klosteranalge: Agios Pavlos. Die Atmosphäre soll wunderbar sein.
  1. Wenn du nicht so Lust auf volle Touristenspots hast (z.B. Faliraki, Lindos, Rhodos Stadt), mach dich auf in weniger bekannte Orte wie z.B. Afandou oder Lachania. In Lachania gibt es z.B. ein Hotel direkt am Strand mit Beach Bar, das sehr individuell und das Gegenteil einer Hotelburg ist. In Afandou gibt es z.B. diese Ferienwohnungen mit Pool. Oder schau dir dieses Agrotourism Resort an, wenn du in den Bergen weit weg von den Massen, aber trotzdem mit Pool und Meerblick wohnen möchtest.
  1. Erlebe ein bisschen Hippie Flair bei der berühmten Mojito Beach Bar am Strand
  • Entdecke noch mehr Strände auf Rhodos:
    Glystra (kleiner, wenig bekannter Sandstrand mit Bäumen für Schatten, auch gut für Kinder),
    Traganou (Kieselstrand mit kristallklarem Wasser, Alternative zum nahen Faliraki Strand),
    Afandou Beach (ruhiger Kies-/Sandstrand, neben Traganou Beach),
    Kokkina Beach & Strand der Therme Kallithea (Sandstrand)
    Pekfos (feiner Sandstrand),
    Ialyssos (Kieselstrand),
    Lardos (Sandstrand),
    Faliraki (beliebter Sandstrand mit Action und Wassersportangeboten),
    Agios Georgios Beach (ruhiger Sandstrand im Süden),
    Agathi Beach (wenig bekannter Sandstrand),
    Kolymbia Beach (Sandstrand),
    Kopria Beach (kleiner Kiesstrand),
    Fourni Beach & Alyki Beach (Sand-/Kiesstrand)
    Elli Beach (touristischer Sandstrand bei Rhodos Stadt)
  1. In Eleousa kann man ein Hotel (Hotel Elafos) und Villen (z.B. Villa de Veci) besichtigen, die italienische Besatzer im alpinen Stil erbaut haben. Die Gebäude wirken wie Geisterhäuser. Achtung, die Gebäude sind baufällig!
  1. Geh durch das Archäologische Museum in einem Ritterordenshospital in Rhodos Stadt und bewundere neben der Ausstellung die Säulengänge und Mosaikböden des Gebäudes.

Bereit loszureisen?
Hier kommt schon mal Inspiration für Unterkünfte:

Boutique Hotels: Casa Cook Rhodes (stylisches Hotel mit Pool in Strandnähe, Kolymbia), Melenos Art Boutique Hotel (Terrasse mit Meerblick & Strandnähe, mit vielen Mosaiken, in Lindos), Casita Casita Lindos (Boho Chic Hotel mit Pool in Strandnähe, in Lindos)

Bed & Breakfast: Auberge Kalopetri (ruhiges B&B auf einem Berg mit Meerblick, in Kamiros), Limeri Traditional Guest House (Zimmer in einem hübschen und urigen Gasthof, in Monolithos), Casa Poli Suites (hübsches B&B, Rhodos Stadt)

Apartments: Lindos SeaSide Suite (hübsche Ferienwohnung nahe am Strand & mit Meerblick, in Lindos), Alexander Studios & Suites (Pool & Meerblick, in Strandnähe, in Faliraki), Maris Lindos Suites & Apartments (Terrasse mit Meerblick & in Strandnähe, in Lindos), Villa Theros (luxuriöse Villa mit eigenem Pool, Meerblick, am Strand, in Lachania), Sunrise Apartment (unschlagbarer Meerblick, in Strandnähe, in Rhodos Stadt)

Luxushotels und Resorts: Esperos Village Blue & Spa (stylisch & luxuriös mit Pools, Meerblick und in Strandnähe, in Faliraki), Lindos Blu Luxury Hotel (am Strand, Pool mit Meerblick, bei Lindos), Caesars Gardens Hotel & Spa (mediterraner Garten, Pool, Outdoor-Wellnessbereich, bei Lindos), Kokkini Porta Rossa (zentrales Hotel mit besonderem Charme, in Rhodos Stadt)

Günstige Unterkünfte: Raffaello Beach (am Strand mit Pool, in Faliraki), Stay Hostel Rhodes (mit Bar, Terrasse & organisierten Abendessen, in Rhodos Stadt)

  1. Meide die volle und heiße Hochsaison (Juni-September) und besuche Rhodos schon im April oder Mai oder dann im Herbst im Oktober. Vorteil des Herbst: Das Meer ist noch schön warm vom Sommer (geht aber scheinbar auch schon im Mai zum Baden). Gelesen habe ich außerdem, dass auch noch November schön sein soll für einen Besuch auf der Insel.
  1. Fahr mit der Fähre auf eine der etwas entfernteren Nachbarinseln! Wie wäre es mit einem Insel-Hopping Urlaub und ein paar weiteren Tagen auf Kos (2,5h), Santorini (8h) oder Kreta (14h)?
Willst du Rabatt für Hotels? Ich verrate dir wie!

+ Wie du bei Airbnb Rabatt bekommst

+ Wie dir bei Booking.com günstigere Preise angezeigt werden

+ Wie du Luxushotel-Schnäppchen findest

Newsletter 2x pro Monat. Jederzeit abmeldbar.

Noch mehr Reisetipps warten auf dich:

Reiseblogs über Rhodos

Noch mehr Reiselinks zu Rhodos

Wie haben dir die Reisetipps gefallen?

[Gesamt: 2 Durchschnitt: 5]

Von Griechenland kann man nie genug bekommen! Scroll durch die Reisetipps für die Inseln Kreta, Kefalonia oder Korfu! Auch traumhaft sind die Strände der italienischen Insel Sardinien oder auf den spanischen Inseln Mallorca und Fuerteventura. Oder hast du dir schon mal überlegt Urlaub auf Zypern zu machen? Ganz viele Reisetipps warten für die Insel mit den Puderzuckerstränden!

Verbreite Urlaubsfeeling & teile diese Reisetipps!

Disclaimer: Die Autorin übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Die Informationen und Reisetipps sollen lediglich als Inspiration dienen. Bitte informiere dich vor deiner Reise über lokale Gegebenheiten. Genutzte Bilder sind lizenzfrei und stammen von den Plattformen Unsplash und Pixabay.

Kommentar verfassen