Was man in Porto alles machen kann: 49 Reisetipps & Ausflüge

Porto ist so eine Stadt, die verzaubert mit ihrem Charme. Hier kommen 49 Reisetipps für eine Entdeckungstour! Spaziere durch die verwinkelten Gassen der Altstadt bis zum Fluss, trink Tee in einem versteckten Café im Innenhof, iss mit Einheimischen in einem winzigen Restaurant. Genieße den Ausblick von der Brücke auf die Stadt, bewundere kunstvolle Fliesenfassaden und lass den Tag mit einem Gläschen Portwein ausklingen. Auch Ausflugstipps kommen nicht zu kurz, du findest sie am Ende der Liste.

Tipp: Für berühmte Sehenswürdigkeiten wie z.B. die Kathedrale Sé, Torre dos Clerigos oder das Museum für Moderne Kunst ist es praktisch die Tickets schon vorab online zu kaufen. Einfach online buchen, am Handy vorzeigen und Warteschlange vermeiden!
Kommentar meiner Mutter, nachdem sie Tickets online gebucht hat: „Ich mache nie wieder eine Städtereise ohne vorher online zu buchen! Die Leute sind bei 30Grad in der Sonne für Tickets angestanden und wir konnten einfach direkt reingehen“ 😃👌

Der Artikel enthält Partnerlinks. Wenn du ein Hotel / Tour über einen Partnerlink buchst, geht eine kleine Provision an reiseknopf. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich. Danke für deine Unterstützung <3

Was kann man in Porto machen?

– 49 Reisetipps aus 25 Reiseblogs –

Reisetipps + Unterkünfte + Touren auf einer Karte

Die besten Tipps für Porto

  • Must See: Kunstvoll geflieste Wände in der Bahnstation Sao Bento und an den Fassaden der Capela das Almas
  • Must Do: Sonnenuntergang bei ‚Passeio das Virtudes‘, Portwein kosten
  • Beliebte Sehenswürdigkeiten: Altstadt Ribeira, Kirche Igrejia dos Clerigo, Buchladen Livraria Lello, Mercado do Bolhão
  • Sehenswerte Viertel: Ribeira (Altstadt), Baixa („Downtown“), Cedofeita (Künstlerviertel)
  • Bester Ausblick: Jardim do Morro bei der Brücke Ponte Dom Luis I
  • Nightlife: rund im die Universität und in Baixa
  • Ausflüge: Douro-Tal, Aveiro, Costa Nova, Nazaré
  • Besondere Tipps: Rota do Cha Teehaus, Jardins do Palácio de Cristal, Capela do Senhor da Pedra am Strand
  • Zentrale Hotels: Mo House (mit tollem Fluss-Ausblick), Down2Town B&B (mit Ausblick auf den Fluss, Innenhof), 1872 River House (direkt am Flussufer), Casa Carolina (stylisch mit Innenhof, typische Fliesen an der Fassade)

49 Reisetipps für Porto aus 25 Reiseblogs

  1. Flaniere durch die wunderschönen Gässchen der Altstadt Ribeira, die sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Lass dich durch die verwinkelten Gassen treiben, entdecke kleine Cafés und Restaurants und genieße den Ausblick vom Aussichtspunkt Miradouro da Vitoria.
    Geh bis zum Fluss zur Promenade Cais da Ribeira, von wo aus du die berühmte Brücke Ponte Dom Luis I siehst und beobachte die Boote auf dem Wasser.
    Über Ribeira ist das Viertel Baixa („Downtown“) mit weiteren Sehenswürdigkeiten wie der Kirche Igrejia dos Clerigo, der Avenida Dos Aliados und der Buchhandlung Livraria Lello – also einfach weiterspazieren.
  1. Steh auf der Brücke Ponte Dom Luis I, die das Altstadtviertel Ribeira mit Vila Nova de Gaia verbindet, und schau auf den Fluss Douro, die Boote und die farbenfrohen Häuser. Die Brücke ist ein Wahrzeichen der Stadt.

    Genieße eine Bootsfahrt auf dem Douro-Fluss und bewundere die 6 Brücken, Porto und Gaia!

Bootsfahrt mit traumhaftem Ausblick auf Porto & Gaia
4,5Sterne, 15€, ca. 50min
Bootsfahrt buchen & Aussicht genießen

Ausblick von der Brücke Ponte Dom Luis I
  1. Finde den tollsten Ausblick auf die Stadt: z.B. Jardim do Morro bei der Brücke Ponte Dom Luis I, Turm der Kirche Igreja dos Clérigos (Torre dos Clérigos), Kathedrale Sé (Turm mit Ausblick), Miradouro da Vitoria (in der Altstadt), Gartenanlage Jardins do Palácio de Cristal, Rooftop Bar Terrace Lounge 360°, Miradouro dos Grilos, Mosteiro da Serra do Pilar (Blick von Gaia auf die Brücke und die Altstadt von Porto).

    Torre dos Clérigos
    berühmtes Wahrzeichen im Zentrum, Glockentrum mit 225 Stiegen, Panoramablick
    Ticket hier kaufen

    Kathedrale Sé
    Kathedrale von Porto, Besichtigung innen & Turm mit Ausblick über Fluss und historisches Zentrum
    ► Ticket hier kaufen

    👌 Tipp: Am besten Eintritt vorab online kaufen, dann erspart man sich das Anstehen!
  1. Schau dir die sehenswerte Kirche Santo Ildefonso an und bestaune die blau-weißen Fliesen an der Fassade. Sie soll eine der schönsten Kirchen Portos sein. Auch die Kathedrale von Porto, die Kathedrale Sé do Porto ist einen Besuch wert. Sie ist eines der ältesten Bauwerke der Stadt. Man kann sie von innen besichtigen, im Kloster die typischen Azulejos Fliesen bestaunen und auf den Turm hinaufsteigen, von wo man einen schönen Ausblick auf die Altstadt hat (► Ticket für Kathedrale Sé gibt’s hier). Noch eine schöne Kirche: Igreja do Carmo mit Brunnen davor.
Kirche Santo Ildefonso
  1. Tauch ein in das laute und bunte Marktleben des bekannten Mercado do Bolhão. Finde dort Stände mit frischem Obst und Gemüse, Fleisch, Fisch, aber auch Blumen und frisch zubereitete Speisen. Noch mehr Märkte: Mercado Ferreira Borges, Mercado Municipal da Beira Rio, Mercado Bom Sucesso.

Tipps für zentrale Hotels:

✔️ Boutique Hotel Torel Avantgarde (5*, fantastischer Panoramablick, Außenpool & Garten, mitten im Zentrum)
✔️ 1872 River House (Blick auf Fluss & Brücke, 100m neben der Altstadt, Fahrradverleih)
✔️ Mercure Porto Centro Aliados (modern, Frühstück im Garten, ruhig & zentral, Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichbar)

  1. Fahr ein Stück mit einer historischen Straßenbahn (Electrico), am besten früh morgens oder spät abends. Mit der Linie 1 kannst du von Porto bis in den Nachbarort Foz do Douro fahren. Auf den Linien 18 und 22 fahren auch historische Straßenbahnen.
Historische Straßenbahn
  1. Schlendere durch die bezaubernde Gartenanlage ‚Jardins do Palácio de Cristal‘. Setz dich auf ein Mäuerchen mit Blick auf den Fluss, pack einen mitgebrachten Snack aus (z.B. Pastel de Nata) und genieße die Idylle. Es gibt auch einen Rosengarten. Mit Glück begegnest du sogar einem Pfau.
    Auch schöne Alternative: der Botanische Garten mit seinen riesigen Kakteen und Teichen.
  1. Bewundere die wunderschöne Bahnstation ‚Sao Bento‘! Sie soll eine der schönsten Bahnstationen überhaupt sein mit den kunstvollen Keramikfliesen an den Wänden. Es gibt ein stylisches Hostel im Bahnhof mit Blick auf die Züge.
  1. Ein schöner Spot für den Sonnenuntergang soll der Garten ‚Passeio das Virtudes‘ sein mit Blick auf den Fluss und das Douro-Tal. Oder genieße die Abendstimmung in einer Rooftop Bar mit Aussicht, z.B. Terrace Lounge 360°. Oder setz dich in den Jardim de Morro gegenüber der Altstadt. Oder fahr zum Leuchtturm Farolim de Felgueiras am Strand. (Auch Kittie Rock Point wird als toller Spot genannt, ist aber nicht so leicht erreichbar)
  1. Spaziere die prachtvolle Avenida Dos Aliados entlang und wirf einen Blick auf das Rathaus Portos mit seinem Wasserbecken davor
  1. Schlüpfe in den gartenähnlichen Innenhof des ‚Rota do Cha Teehauses‘ und mach Pause von deiner Entdeckungstour an diesem idyllischen Ort mit einer Tasse Tee.
  1. Schwebe in einer Gondel der ‚Teleférico de Gaia‘ über den Fluss Douro auf die andere Seite nach Vila Nova de Gaia und genieße die Aussicht auf die schöne Altstadt Portos
  1. Verkoste den berühmten Portwein in einem der Weinkeller! Vila Nova de Gaia ist der Ort der großen Portweinkeller (über die Brücke von der Altstadt hinüber nach Gaia). Wie wäre es mit einem Kenner in Gaia unterwegs zu sein, Portweine zu verkosten und einen alten Weinkeller zu besuchen? Berühmte Weinkeller sind z.B. Porto Calem, Graham’s, Churchill’s, Croft, Offley, Sandeman, Porto Cruz oder Ramos Pinto.

    Beliebte Portwein Verkostung hier buchen 🍷
Portweinverkostung in Gaia
  1. Trink Kaffee in einem der vielleicht schönsten Cafés: Majestic. Noch mehr Cafés: Mesa 325, Bop Café, The Coffee Room, Combi Café, Calma Coffee, Fabrica, BuUh!. Manchmal ist es auch schön noch nicht zu wissen, wo man landen wird uns sich einfach durch die kopfsteingepflasterten Gassen treiben zu lassen und sich dann irgendwo an ein Tischchen vor einem Café zu setzen. Schau dem bunten Treiben in den Gassen Portos mit einem Kaffee in der Hand zu. Espresso wird in Portugal ‚Bica‘ genannt‘.
  1. Steig die vielen Stufen hinauf auf den Glockenturm Torre dos Clérigos, den Turm der Kirche Igreja dos Clérigo. Oben wirst du belohnt mit einem tollen Ausblick auf die Stadt. Der Torre dos Clérigos ist ein berühmtes Wahrzeichen der Stadt.

    Ticket für Torre dos Clérigos online kaufen
  1. Bestaune die einzigartige Buchhandlung Livraria Lello, die eine der schönsten der Welt sein soll (Schlangen von Touristen inklusive)
  1. Bewundere die Keramikfliesen an der Fassade der ‚Capela das Almas‘ (Kapelle der Seelen). Zum Beispiel auch an der Kirche Igreja dos Carmelitas findest du die beeindruckenden Fliesen.
Capela das Almas
  1. Lass dich durch den beeindruckenden Palast Palácio da Bolsa führen und staune über die Komposition von Farben und Details. Besonders sehenswert ist der Arabische Saal mit seinen vergoldeten Wänden, Verzierungen und Mosaiken. Nicht umsonst ist der Palast eine sehr beliebte Sehenswürdigkeit in Porto!

    Führung durch Palast Palácio da Bolsa buchen
  1. Geh gemütlich brunchen! z.B. O Diplomata, Nola Kitchen, Noshi Coffee, Rosa et Al, Zenith, Early Cedofeita, 7g roaster, Garden Porto Cafe, Nicolau Porto, Bird of Passage und noch so viele mehr! Ein richtiges Frühstück-Brunch-Paradies!
  1. Verpasse nicht diese Instagram Spots: Die Bahnstation Sao Bento Station gehört definitiv dazu! Auch die gefliesten Fassaden der Capela das Almas sind einfach beeindruckend. Ein ganz bezauberndes Eck mit bunten Häusern: Largo da Pena Ventosa. Weniger bekannt: die große Halle des Palácio da Bolsa. Und: Joana Vasconcelos Mural bestehend aus 8000 handbemalten Keramikfliesen. Auch die Front von Pérola do Bolhão ist sehr fotogen.
  1. Geh shoppen in der Fußgängerzone Santa Catarina, im Centro Comercial Miguel Bombarda oder finde Souvenirs z.B. im Shop Vida Portugues, Terroir Gourmet, A Pérola Do Bolhão oder Loja das Conservas.
    Auch cool: Antiquitäten Vintage-Halle Armazém. Entdecke Schätze in einer Lagerhalle mit Café und gemütlich idyllischer Terrasse.
  1. Schlendere durch das „Hipster-Viertel“ Bonfim und entdecke Craft Beer Läden und coole Cafés.
  1. Quetsch dich mit Einheimischen in ein winziges Restaurant und genieße portugiesische Köstlichkeiten. Dort wo es voll und laut ist und offensichtlich viele Einheimische essen reservier gleich für den nächsten Tag einen Tisch (bzw. komm am nächsten Tag etwas früher). So habe ich schon die besten Restaurants entdeckt. Empfohlen wird z.B. Restaurant Voltaria.

Pack einen Reiseführer ein:
Hol dir noch mehr Tipps mit dem umfangreichen Reiseführer zu Porto und Nordportugal. Oder pack den kleinen Reiseführer für einen Kurztrip ein!

  1. Entdecke das Künstlerviertel Cedofeita mit seinen Galerien an der Rua Miguel Bombarda. Hier gibt es auch Street Art zu entdecken (aber nicht nur hier).
  1. Lass den Abend mit einem Cocktail in der Hand in einer Rooftop Bar ausklingen (oder mit einem Glas Portwein): z.B. Terrace Lounge 360°, LIFT Rooftop ViaCatarina, Douro Sky Lounge,Graca Rooftop Bar
  1. Entdecke das hübsche Viertel Miragaia mit seinen labyrinthartigen Gässchen, Hügeln und vielen Treppen.
  1. Ab ins Nachtleben Portos rund um die Universität und im Stadtviertel Baixa (z.B. Galerias de Paris, Rua Cândido dos Reis, Praça Guilherme Fernandes)
  1. Entdecke Street Art in Porto! Praktischerweise hilft einem da Google mit einer Karte weiter, wo Murals zu finden sind. Entdecke sie in der Rua de Bombarda, in Gaia und im Viertel Miragaia.
Street Art in Porto
  • Die Highlights der Stadt könnte man auf einer E-Bike Tour entdecken oder zu Fuß auf einem Stadtrundgang! Oder mach dich auf den Weg von der Stadt zum Strand und lass dir unterwegs ein paar Sehenswürdigkeiten wie die Brücke Ponte da Arrábida, das Dorf São Pedro da Afurada und den Yachthafen zeigen – und das ganz ungewöhnlich in einem Tuk Tuk!
  1. Ein bisschen Strandfeeling? Grab die Zehen in den warmen Sand, geh baden und hör den Wellen beim Rauschen zu. Es gibt ein paar Strände ganz in der Nähe: Praia do Homem do Leme, Praia de Matosinhos oder Praia do Senhor da Pedra. Alle drei lassen sich mit dem Bus bzw. Zug von Porto aus erreichen. Oder du schwingst dich auf ein Fahrrad und lässt dir den Wind an der Atlantikküste um die Nase wehen (z.B. 30min Fahrt vom Zentrum zum Praia do Homem do Leme). Noch ein Tipp: Zum Strand Espinho führt ein Wanderweg 15km von Porto.
  1. Koste die Spezialitäten von Porto und dem Norden Portugals: Petiscos (wie spanische Tapas), Caldo Verde (Suppe), Tripas à Moda do Porto (Kutteln), Francesinha (eine Art deftiges Sandwich), Queijo (Käse), Ovos Moles (Gebäck).
    Mach eine Food Tour! Nimm ein paar Köstlichkeiten mit nach Hause (z.B. aus dem Geschäft A Pérola Do Bolhão, Terroir Gourmet oder Loja das Conservas)
  1. Streife durch ein Museum in Porto: Museum für Moderne Kunst der Stiftung Serralves (in einem Art Deco Gebäude), Nationalmuseum Museu Nacional de Soares dos Reis oder auch durch das Portweinmuseum oder Straßenbahnmuseum. Für Fußballfans: FC Porto Museum

    Am besten Ticket schon vorab online kaufen, dann kann man es auf dem Handy vorzeigen und spart sich das Anstehen:
    Tickets für Museen hier online kaufen 🧑‍🎨
  1. Was wäre ein Besuch in Portugal ohne Fado zu lauschen! In der Bar Galerias de Paris kannst du live Fado erleben. Oder in der Casa da Guitarra. Oder höre Fado in einem Portweinkeller: Cálem Weinkeller. Kombiniere eine Fado-Show mit einem Gläschen Portwein. Lass dir diese berührenden typisch portugiesischen Klänge nicht entgehen!

    Fado-Konzert buchen 🎶
  1. Bestaune Azulejos – so werden die Keramikfliesen genannt, die in Porto (auch in Lissabon) viele Fassaden zieren. Es gibt sie an vielen Orten in Porto zu entdecken. Zum Beispiel zieren sie die Fassaden von Kirchen oder auch die Bahnhofstation Sao Bento. Vom Platz vor dem Mercado da Ribeira sieht man ebenfalls geflieste Häuserfassaden. Mach einen Azulejos Workshop!
Azulejos an den Fassaden in Porto
  1. Was kann man machen, wenn’s regnet? Schau dir einen der schönsten Buchläden an (Livraria Lello), besuche die beeindruckende Bahnstation Sao Bento, mach eine Weinverkostung in einem Weinkeller, bewundere Kirchen von innen (z.B. die Kathedrale Sé oder Igreja dos Clerigos), klappere Museen ab (z.B. Portwein Museum, Straßenbahn Museum oder Nationalmuseum Museu Nacional de Soares dos Reis), geh ins Kino (es werden die Originalversionen gezeigt), mach eine Food Tour, lausche portugiesischem Fado, lass dich in einem Spa verwöhnen oder mach einen Ausflug an einen Ort, wo es nicht regnet!
  1. Schau dir ein Fußballspiel des FC Porto im Drachenstadion an (Estádio do Dragão). Oder besichtige das FC Porto Museum und das Stadion.
  1. Mach einen romantischen Spaziergang am Strand Miramar in Gaia zur Capela do Senhor da Pedra. Sie steht auf einem Felsen direkt am Meer. Es soll auch ein schöner Spot sein den Sonnenuntergang zu beobachten.
Capela do Senhor da Pedra
  1. Sei dabei wenn am 23. Juni das Stadtfest in Porto stattfindet: Fest de Sao Joa. Die Straßen werden mit Fahnen und Girlanden geschmückt, es gibt Konzerte, lustige Traditionen (beworfen werden mit Knoblauchzehen) und Feierstimmung.
  1. Fahr hinüber in den Nachbarort Foz do Douro, verbringe einen Tag am Strand (z.B. Praia do Carneiro, Praia do Homem do Leme), schlendere der Promenade entlang und schau dir den Sonnenuntergang beim Leuchtturm an. Man kann mit einer historischen Tram direkt von Porto nach Foz do Douro fahren (Linie 1).
  1. Surfen an einem Strand rund um Porto: Matosinhos, Praia de Salgueiros oder Leca de Palmeira. Noch nie ausprobiert? Mach doch einen Surfkurs (z.B. Surfkurs in Matosinhos)!

🌿 Natur pur & Abenteuer: Die Umgebung von Porto kann man auch auf einer abenteuerlichen Offroad Buggy-Tour entdecken: Berge, Weinreben, Ruinen und ein Dorf warten darauf auf der 3-stündigen Tour entdeckt zu werden. Auch aufregend wäre eine Tour in die Berge mit einem Geländewagen.
Oder man macht sich auf in den Gerês-Nationalpark und entdeckt auf einer Wanderung die beeindruckenden Wasserfälle und badet in den natürlichen Pools!

  1. Erlebe die Schönheit des Douro-Tals: Folge dem Fluss und entdecke romantische Dörfer, tolle Landschaft und das älteste Weinbaugebiet der Welt. Mach Halt in Pinhão, Miranda de Douro, Peso des Régua und Lamego oder auch in Barcos, Favaios und Provesende. Spektakuläre Aussichtspunkte erwarten dich (z.B. Miradouro de São Leonardo da Galafura, Miradouro de Casal de Loivos). Im Douro-Tal gibt es unzählige verschiedene Weingüter und im Oktober finden Weinfeste statt. Mach eine Fahrt mit dem Schiff dem Fluss entlang, nimm dir ein Mietauto oder erkunde das Tal auch auf dem Fahrrad oder wandernd. Übernachte in einer Quinta in den Weinbergen: z.B. Hotel Rural Quinta Do Pego oder Quinta do Palame. Natürlich kann man auch einfach nur einen Tagesausflug ins Douro-Tal machen. Hier gibt’s eine Tour zu 3 Weingütern mit Weinverkostung oder einen Ausflug mit Bootsfahrt und Weinprobe auf Weingütern.
Quinta de la Rosa im Douro-Tal
  1. Übernachte in einer Quinta, in einem (ehemaligen) Bauernhof auf dem Land, z.B. Quinta im Douro-Tal oder Quinta bei Nazare.
  1. Entdecke das ‚Venedig Portugals‘: Aveiro. Beobachte die typischen farbenfrohen Moliceiros-Boote auf den Kanälen und bewundere die Jugendstilarchitektur der Stadt. Ganz nahe ist Costa Nova mit seinen gestreiften Fischerhäuschen. Die Fahrt dorthin von Porto mit dem Auto dauert eine knappe Stunde, es gibt aber auch eine gute Zugverbindung.

Hol dir ein Mietauto:
Vergleiche die Preise auf z.B. Check24.de oder Mietwagen-Check.de. Wir hatten bisher gute Erfahrungen mit Sixt.

  1. Ab an den Strand! Entweder macht man einen kleinen Ausflug an einen Strand in Stadtnähe (siehe Reisetipp weiter oben) oder entdeckt die schönen Strände der Badeorte in der Umgebung: z.B. bei Costa Nova, Vila do Conde, Povoa de Varzim.
  1. Bewundere die kitschig schönen bunten Fischerhäuschen direkt am Meer im Badeort Costa Nova! Ein ganz beliebtes Fotomotiv und an den Sandstränden von Costa Nova kann man auch super baden gehen. In manchen der gestreiften Häuschen kann man sogar übernachten (auch schöne Alternative in einem super hübschen gelben Haus). Die Fahrt dorthin von Porto mit dem Auto dauert eine knappe Stunde, es gibt aber auch eine gute Zugverbindung.
Fischerhäuschen in Costa Nova
  1. Besuche die schönen Städtchen Viana do Castelo (am Meer), Braga, Guimarães oder Vila Real (im Hinterland von Porto), wenn du unterwegs auf einem Roadtrip durch Portugals Norden bist. Die Orte sind auch mit dem Zug erreichbar.
    Lust auf Adrenalin? In Braga kann man einen Tandem-Fallschirmsprung machen!
  1. Mach einen Ausflug in die Fischerstadt Nazaré und staune über die mächtigen Wellen, für die der Ort so bekannt ist (beobachtet werden können sie z.B. bei der Festung São Miguel Acanjo). Nur die besten Surfer wagen sich auf den Riesenwellen am ‚Praia do Norte‘ (North Beach) zu surfen, die vor allem im Winter entstehen.
    Aber Nazaré bietet noch mehr: Spaziere durch das historische Viertel (Pederneira) mit seinen bunten Fliesen. Fahr mit der Bergbahn „Ascencor de Nazaré“ in den Stadtteil Sitio hoch oben auf den Klippen und genieße den fantastischen Ausblick auf die Stadt und ihren riesigen Strand ‚Praia do Nazaré‘. Übernachte zentral und nahe am Strand oder mit Balkon auf den Strand (Alternative: hübsches Airbnb). Mit dem Auto ist man von Porto in ca. 2h dort. Aber auch ganz schön ist eine gemütliche Zugfahrt durch Portugals Hinterland, bei der du die malerische Landschaft an den Fenstern vorbeiziehen sehen kannst.
Warten auf die Riesenwellen am North Beach bei Nazaré
  1. Mach dich auf zu einem Offroad-Abenteuer im Nationalpark Peneda-Gerês! Man kann zu Wasserfällen wandern und mitten in der Natur schwimmen gehen, ein kleines Dorf entdecken und mit etwas Glück auch Steinböcke und Wildpferde. Tauche ein in eine Welt, die dem Standard-Touristen in Portugal verborgen bleibt. Hier gibt’s eine Jeep-Tour von Porto aus.
  • Lust auf Adrenalin? Nur eine Stunde von Porto entfernt kann man eine Canyoning-Tour im Rio de Frades Canyon machen (Tour startet in Porto)! Wer auf Wasserfälle steht, könnte sich auch diese Canyoning-Tour in der Nähe von Porto ansehen – es soll wie eine Wasserwanderung sein mit ’natürlichen Wasserrutschen‘ und man seilt sich an Wasserfällen ab.

    Canyoning-Tour buchen 💦
Canyoning in der Rio Vouga Schlucht
  1. Entdecke auch die schöne Stadt Lissabon weiter im Süden von Portugal. Über 60 Reisetipps warten auf dich! Wenn du mit dem Zug von Porto nach Lissabon unterwegs bist, kannst du die schöne Landschaft langsam an dir vorbeiziehen lassen, wie Live TV! (;
  1. Mach einen Roadtrip mit dem Camper vom Norden Portugals bis hinunter an die Algarve mit ihren vielen Stränden und geh surfen!
  • Besuche Porto doch mal im Herbst oder Winter, wenn du die Stadt mit nicht vielen Touristen teilen musst! Es ist wesentlich wärmer als bei uns, aber es kann ab und zu mal regnen.
Folge reiseknopf auf Instagram

Immer bestens informiert für welchen Ort es eine geballte Ladung Reisetipps gibt!

Noch mehr Reisetipps warten auf dich:

Reiseblogs über Porto

Noch mehr Reiselinks zu Porto

Wie haben dir die Reisetipps gefallen?

[Gesamt: 3 Durchschnitt: 5]

Schau dir die vielen Reisetipps für andere großartige Städte an, an die du vielleicht noch nicht gedacht hast, wie zum Beispiel Bern, Stockholm oder auch Tel Aviv. Aber auch für die portigiesische Hauptstadt Lissabon warten ganz viele Reisetipps auf dich.

Verbreite Urlaubsfeeling & teile diese Reisetipps!

Disclaimer: Die Autorin übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Die Informationen und Reisetipps sollen lediglich als Inspiration dienen. Bitte informiere dich vor deiner Reise über lokale Gegebenheiten. Genutzte Bilder sind lizenzfrei und stammen von den Plattformen Unsplash und Pixabay.

Kommentar verfassen