Was man an der Algarve machen kann – 64 Tipps & auf ins Abenteuer!

Mit dem Camper der rauen Küste entlang, einsame Buchten und kilometerlange Sandstrände entdecken und surfen gehen. Oder eine Lagunenlandschaft mit Inseln mit dem Boot erkunden und Flamingos beobachten. Oder durch kleine Städtchen flanieren und beim Leuchtturm den Sonnenuntergang bewundern. Oder eine Klippenwanderung machen und dann mit dem Kajak beeindruckende Felsformationen und Grotten erkunden. Oder auf dem Fernwanderweg Rota Vicentina das Landesinnere und seine verträumten Dörfer entdecken – das und noch viel mehr kann die Algarve!
Über 60 Tipps kommen jetzt für dich!

Was kann man an der Algarve machen? – Reiseideen kurz gefasst:

  1. Mach einen Roadtrip durch die portugiesische Region im Süden und halte an, wo es dir gefällt: einsame Buchten, steile Klippen, urige Dörfer, traumhafte Lagunen, Wiesen voller Wildblumen,…!
  2. Ab an den Strand, aber welcher ist der schönste?: Três Irmãos, Benagil, Odeceixe, Bordeira, Arrifes, Manta Rota, Monte Clérigo, Rocha, Arrifana, Vale Figueira (schwierig zu erreichen und starke Strömungen, eher nicht zum Baden), Amado, Praia dos Alemães in Albufeira (sehr touristisch), Praia do Alvor, Ribeira do Cavalo, Barranco (‚Hippiestrand‘), Marinha, Almograve
  3. Entdecke kleine Örtchen und erliege ihrem Charme, z.B. Alte, Estoi, Alvor, Cacela Velha, Loulé, Alcoutim, Cachopo, Paderne, Bordeira, São Bartolomeu de Messines
  4. Lagunen und Sandbank-Inseln, Flamingos und einsame Strände – lass dich bei einer Bootsfahrt durch den Naturpark Ria Formosa von der traumhaften Landschaft verzaubern und erkunde die Inseln zu Fuß
  5. Laufen dem wilden Strand der ‚Ilha Deserta‘ entlang, einer Insel im Ria Formosa Naturpark und spaziere durch Dünen bis zum Cabo de Santa Maria, dem südlichsten Punkt Portugals
  6. Geh Schnorcheln bei einer geführten Tour im Ria Formosa Naturpark und entdecke Seepferdchen oder geh der sandigen Hauptstrasse von Culatra entlang, auf der gleichnamigen autofreien Insel, die von nachhaltigem Fischfang geprägt ist
  7. Schlendere durch das malerische Städtchen Lagos und gönn dir ein Eis oder trink einen Kaffee in einer der Gassen und beobachte das Treiben
  8. Paddle entlang der Küste vor Lagos mit einem Kajak und entdecke Buchten, Felsformationen und Steilklippen
  9. Bade an einer der Buchten nahe Lagos, z.B. Praia do Camilo, Meia Praia, Praia Porto de Mos, Batata, De Dona Ana, Burgau
  10. Bewundere die Felsformationen, Klippen, Grotten und Buchten von Ponta da Piedade und steige über Stiegen zwischen Felsen hinunter zum Meer, mach eine Boostour oder paddle selbst bei einer Kajaktour (sehr beliebte Sehenswürdigkeit, kann voll werden)
  11. Paddle selbst oder lass dich mit einem Boot zur Meereshöhle von Benagil fahren, genieße das Lichtspiel und schau aus diesem Naturwunder direkt aufs Meer (sehr beliebte Sehenswürdigkeit, kann voll werden)
  12. Wandere auf einem Küstenpfad von Luz nach Lagos
  13. Erkunde die raue und abenteuerliche Westküste (Costa Vicentina) mit ihren steilen Klippen, kleinen Buchten, kilometerlangen Stränden und hohen Wellen
  14. Geh surfen! Schnapp dein Surfbrett, denn die raue Küste der Algarve (v.a. Westküste) ist ein Surferparadies: z.B. Bordeira, Monte Clérigo, Odeceixe, Arrifana, Amado, Amoreira
  15. Beobachte die Surfer in der Bucht von Arrifana windgeschützt von oben von einem Café aus
  16. Lerne surfen in einem Surfcamp, wo du täglich mit Lehrer & Gruppe in einem Offroader tolle Strände ansteuerst (Westküste)
  17. Oder fahre mit einem Truck-Hotel entlang der Küste zu den besten Surfspots
  18. Oder kombiniere Yoga & Surfen bei einem Yoga & Surf Retreat
  19. Erkunde die portugiesische Küste mit dem Camper und stelle ihn direkt mit Blick aufs Meer ab – Aufwachen mit Meeresrauschen? (Generell ist Freistehen und Wildcampen in Portugal verboten und strafbar, in der Nebensaison oft geduldet – informiere dich & nimm Rücksicht auf Natur & Umgebung)
  20. Alternativ: Fahr mit dem Zug von Porto bis hinunter an die Algarve im Süden und genieße bei der Fahrt die schöne vorbeiziehende Landschaft
  21. Wandere entlang des Weitwanderwegs Rota Vicentina und spaziere auf kleinen Wegen der rauen Küste entlang (Fischerpfad) oder erkunde das portugiesische Hinterland (historischer Weg) – entdecke dabei kleine Dörfer, einsame Buchten, verschiedene Vogelarten, Wildblumenwiesen,…
  22. Mach dich auf zu einem Ausflug nach Sagres zur Festung Fortaleza de Sagres und des steilen Klippen
  23. Erlebe den Sonnenuntergang am Ende der Welt beim Leuchtturm nahe Sagres: Cabo de São Vicente
  24. Oder bewundere den Sonnenuntergang von Ponta da Atalaia auf einer Klippe mit Blick auf Strände aus
  25. Koste den für die Algarve typischen Montanheira Salat
  26. Iss ‚Petiscos‚, die portugiesischen Tapas
  27. Entdecke die Windmühle von Odeceixe (Moinho de Odeceixe)
  28. Besuche den Markt im Dorf São Bartolomeu de Messines und geh wandern in der Gegend des nahen Stausees
  29. Statte Faro, der Hauptstadt der Algarve, einen Besuch: Geh durch das große Tor (Arco da Vila) in die Altstadt hinein und spaziere durch die schönen Gässchen, finde die Kathedrale, besichtige eine Kirche und trinke einen Kaffee in einem der ältesten Café im Café Aliança
  30. Höre die Störche klappern, die in Faro auf Dächern nisten
  31. Koste auf dem Markt von Faro ‚Bifana‘, portugiesisches Sandwich, und ein Mini-Bier (Mercado Municipal)
  32. Spaziere durch das hübsche Stadtmuseum von Faro, das in einem Kloster zu finden ist
  33. Gönn dir einen Drink in einer kleinen Bar in den Gässchen von Faro oder ein paar typische Petiscos in einem urigen Restaurant
  34. Mach von Faro aus einen Ausflug in den traumhaften Naturpark Ria Formosa mit seinen Lagunen, Inseln und Dünen
  35. Fahr nach Estoi, erlebe das kleine Algarvedorf und bestaune römische Ruinen (Milreu) und ganz besonders den beeindruckenden Estoi Palast mit seinen Gärten
  36. Schwing dich aufs Fahrrad und fahre entlang der Via Algarviana durch die grünen Hügel des portugiesischen Hinterlands
  37. Wandere durch mystische Korkeichenwälder, z.B. entlang der Via Algarviana
  38. Besuche die schöne Stadt Tavira, steig auf das Castelo de Tavira hinauf für einen tollen Stadtblick und spaziere am Ufer des Rio Gilão (oder besuche auch die Salinen vor Tavira)
  39. Strecke die Beine am Strand der Insel Tavira aus, entspanne und geh baden
  40. Entdecke das Strandbad am Fluss: Praia Fluvial dos Olhos d’Água (Praia Fluviales = Flussbäder)
  41. Mach eine Klippenwanderung („7 Klippen-7 Täler Wanderung“, Sete Vales Suspensos Wanderweg) bis zur Kapelle Nossa Senhora da Rocha (Vorsicht nach Regen und bei starkem Wind)
  42. Probier einen Galao, einen portugiesischen Caffè Latte, zum Beispiel bei einem Ausflug in die Stadt Silves und besichtige die Burg dort
  43. Entdecke Flamingos in der Wattlandschaft von Ria de Alvor (Naturschutzgebiet)
  44. Klippenspringen oder Coasteering? Zum Beispiel zwischen Lagos und Sagres
  45. Wie wärs mit Moutainbiking? Trails gibt’s z.B. in der Umgebung von Faro (mit einer Tour findest du abgelegene unbekannte Strecken)
  46. Tauche hinab in die Unterwasserwelt des Atlantik beim Scuba Diving oder Schnorcheln, z.B. bei Albufeira oder Portimão (tauche zu versenkten Schiffswracks)
  47. Kettere auf der ‚Leuchtturminsel‘ (Ilha do Farol) auf den Leuchtturm am Cabo de Santa Maria
  48. Reite durch die wunderschöne Landschaft der Algarve auf dem Rücken eines Pferdes
  49. Und was kann man an der Algarve bei Regen machen? Beobachte die dramatischen Wellen des Atlantiks von einer Strandbar aus, besuche ein Museum, eine Kunstgalerie oder ein Pop-up Kino, nimm an einer Weinverkostung in einem Weinkeller teil, zocke in einem Casino, lass dich in einem Spa verwöhnen, mach eine Shoppingtour in einem Einkaufszentrum oder dreh eine Runde mit einem Go-Kart
  50. Besuche dir Töpferei in Porches oder beobachte Korbflechter in der Gegend Serra de Monchique (und verkoste Medronho-Schnaps im Monchique Gebirge)
  51. Bewundere und bewandere das grüne Herz der Algarve, die Serra de Monchique mit ihren Magnolienbäumen, Pinien, Rhododendren, kleinen Bächlein, Wasserfällen, vielen Tieren und einem bunten Blumenteppich
  52. Gibt’s Wasserfälle an der Algarve? Ja! Zum Beispiel die Wasserfälle Cascata de Barbelote, Cascata des Chilrão oder Cascata do Penedo do Buraco
  53. Mach dich auf hinauf auf den Gipfel des Picota oder Foia
  54. Wie wärs mit einem Flohmarkt? Zum Beispiel in Algoz
  55. Wandere an der Fonte Benemola und picknicke am rauschenden Fluss (hol dir am Markt in Loulé etwas Leckeres für die Wanderung)
  56. Spaziere den Algar Seco Cliff Walk entlang und entdecke Löcher in Felsen
  57. Futtere dich voll mit Pasteis de Nata (Vanillepudding Törtchen) oder Torta de Laranja (Orangenkuchen) und verkoste den portugiesischen Rotwein
  58. Bestaune die maurischen Burgruinen von Aljezur (Castelo Mourisco) und geh baden an den schönen Stränden von Praia do Monte Clérigos oder Praia da Amoreira – und geh surfen in Arrifana
  59. Besuche eine Korkfabrik im Zentrum des Korks in Sao Bras de Alportel
  60. Wie wär’s mit Klettern oder Bouldern? z.B. in Sagres, Zavial, Ingrina, Rocha de Pena
  61. Mach Yoga am Strand mit Blick aufs Meer oder mach eine geführte Wanderung und an entlegenen Orten Yoga
  62. Fliege über die atemberaubende Landschaft der Algarve bei einem Fallschirmsprung, z.B. in Alvor
  63. Oder paraglide über die Landschaft hinweg z.B. Praia da Cordoama, Praia do Porto de Mos, Loulé, Praia da Falesia
  64. Starte von der Algarve aus nach Santiago de Compostela in Spanien und bewandere den Caminho Portugues

Wie haben dir die Ideen gefallen?

[Total: 5 Durchschnitt: 5]

Über 1000(!!) Reiseideen hab ich schon gesammelt und es werden immer mehr!
Verpasse keine einzige & hol dir jeden Monat Reisefeeling:

Alle Infos hier – Reiseblogs und Links zur Algarve

Reiseblogs über die Algarve

Noch mehr Reiselinks zur Algarve

Wie wäre es noch mit einem Zwischenstopp in der tollen Stadt Lissabon, bevor du Portugal wieder verlässt? Ganze 69 Reisetipps habe ich dir für die Hauptstadt Portugals zusammengesammelt!

Hast du noch mehr Reiseideen für die Algarve oder kannst einen Reiseblog empfehlen?
Kommentiere unter diesen Post, ich freu mich!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.