Was man auf Korsika alles machen kann! 75 Reisetipps & Sehenswürdigkeiten

Auf der französischen Insel Korsika gibt’s nicht nur traumhafte Strände sondern auch fantastische Wanderrouten, Gletscherseen, Türme an der Küste mit Aussicht, Badegumpen in Flüssen zum Abkühlen, eine Wüste mit duftenden und blühenden Büschen, Schluchten und Wasserfälle. Tauche in die korsische Kultur ein und geh in einer Bergerie essen oder spiele neben älteren Herren eine Partie Boule. Oder schau dir die Unterwasserwelt beim Schnorcheln an und lass den Tag den Zikaden lauschend ausklingen.
Diese und noch viele Reisetipps kommen hier für dich.

Was kann man auf der Insel Korsika machen?

– 75 Reisetipps aus 25 Reiseblogs –

  1. Ab an den Strand und baden gehen! Bekannte und wunderschöne Strände mit karibisch blauem Meer und weißem Sandstrand sind z.B. Palombaggia, Santa Giulia oder Rondinara
  2. Lass dich von den romantischen und malerischen Bergdörfern der Balagne verzaubern, z.B. Lumio, Cateri, Sant’Antonino, Pigna, Speloncato
  3. Mach eine der schönen Küstenwanderungen, z.B. Sentier des Douaniers
  4. Winde dich die Serpentinen der Bergstrassen auf der Panoramastrasse des Asco-Tals hinauf oder genieße die Aussichten auf dem Alpenpass Col de Bavella (beliebter Fotospot, Korsika liegt einem zu Füßen)
  5. Mach eine Badegumpenwanderung zu den erfrischenden Stellen der Bäche und Flüsse Korsikas, z.B. im Wald von Bonifatu, unterhalb des Monte Cinto bei Caluccia oder im Asco-Tal (folge dem Fluss richtung Haute Asco)
  6. Entdecke das Cap Corse – bezaubernde kleine Dörfer, Genuesertürme und Strände – und 150 Kapellen!
  7. Umrunde das Cap Corse von Bastia nach St. Florent und schau dir dabei die Orte Erbalunga, Nonza und Centuri an und geh an einem der Strände entlang des Weges baden
  8. Fahre mit dem Boot hinaus zu den Inseln Îles Lavezzi und bade an den traumhaften Stränden
  9. Welches ist der schönste Strand? Lange Sandstrände gibt’s im Osten, der Westen ist wilder. Such dir einen Strand aus: Tarco, Fautéa, Cannelle, Favone, Aleria, Calvi, Pinarellu, Roccapina, Baracci, Capu Laurosu, Cupabia, Ostriconi, Arinella, Bodri, Lozari, Algajola, Saleccia, Saint Cyprien, Argentella, Canella, Sagone, Ficajola
  10. Spaziere durch die Altstadt von Bonifacio und steige die steilen Treppen des Königs von Aragon hinab zum Meer – Bonifacio ist ein beliebtes Fotomotiv, wie es auf den steilen Klippen thront
  11. Schau dir die Klippen auf denen Bonifacio thront vom Boot aus an und besichtige die Grotte Sdragonato
  12. Entspanne auf den Kreisefelsen in Bonifacio beim Leuchtturm Capo Pertusato oder geh dort schnorcheln (nicht für Ungeübte, kein Schatten und starke Wellen)
  13. Besuche den Leuchtturm am Capo Pertusato von Bonifacio aus oder den Leuchtturm auf der Halbinsel La Revellata
  14. Von Bonifacio, dem Cap Corse oder Porto aus kann man manchmal Pottwale und Delfine sehen
  15. Wirf von der Stadt Bonifacio bei guter Sicht einen Blick auf die Nachbarinsel Sardinien
  16. Mach einen Roadtrip auf der wunderschönen Insel Korsika: Kurvige Passstrassen hinauf durch die Berge und an traumhaften Küsten entlang zu versteckten Buchten
  17. Steig hinauf auf einen Genueserturm – Wachtürme an den Küsten Korsikas – und genieße den Ausblick, z.B. Capu Rossu, Porto, Fautéa, Tour de Diane oder Santa Maria (es gibt aber noch einige mehr)
  18. Beobachte Wasserschildkröten bei einer Kanutour im Naturschutzgebiet bei Galeria im Delta des Flusses Fango
  19. Spaziere durch die Sanddünen-Landschaft beim Strand Ostriconi oder wandere weiter der Küste entlang entlang der Désert des Agriates nach Saint Florent
  20. Bewundere den schönen Golf von Porto und die beeindruckende Felsenlandschaft ‚Calanche‘ und spaziere auf den ausgeschilderten Wegen hindurch
  21. Oder wie wäre es mit einem unbekannteren & vielleicht weniger vollen Strand, z.B. Lavu Santu, Tamaricciu
  22. Lass dich vom ‚iiiaaahhh‘ eines korsischen Esels wecken oder mach eine Esel-Trekking Tour durch die Berge und entdecke nicht nur Seen und Schafherden
  23. Schau dir die Zitadelle im Universitätsstädtchen und ehemaligen Hauptstadt Corte im Landesinneren an und mach eine Wandertour z.B. ins Tavignanotal oder Restonicatal
  24. Koste korsische Spezialitäten wie z.B. Lonzu, Coppa, Käse, Honig, Canistrellis (Kekse), Myrtenschnaps oder Kastanienbier
  25. Korsika ist ein Wanderparadies und bietet mit dem GR20 nicht nur den herausfordernsten Fernwanderweg Europas, sondern noch so unglaublich viele Wandermöglichkeiten mehr (keine Chance sie hier alle aufzuzählen – findest du in den vielen Blogposts weiter unten)
  26. Entdecke den Wasserfall ‚A Piscia di Ghjaddu‘ nahe dem Bergdorf Ospedale (auch ‚Piscia di Gallo‘) oder wandere zum Wasserfall Bura und bade im kleinen Wasserbecken
  27. Mach eine Flusswanderung von Ponte Vecchio bei Galeria durchs Fangotal und erfrische dich im klaren Wasser (sehr beliebt bei Touristen und oft voll)
  28. Finde den Arche de Corte, den Granitbogen, über dem Tavignanotal
  29. Wandere am Cap Corse auf dem alten Zöllnerweg von Macinaggio zum Strand Plage de Tamarone
  30. Entdecke Statuen oder Gemälde des Nationalhelden Korsikas Pasquale Paoli, z.B. in Corte
  31. Geh klettern in den Klettergärten des Restonicatals und erfrische dich im kühlen Flusswasser
  32. Klettern kann man auch in den ‚Dolomiten‚ Korsikas im Bavella-Gebirge, im Kletterpark Solenzara oder direkt am Sandstrand von Calvi im Hochseilgarten
  33. Wandere zu einem Loch in den Felsen, zum Trou de la Bombe
  34. Wandere in den Wäldern von Bonifatu, Piana oder Ospedale
  35. Entdecke den Stausee L’Ospedale oder den Stausee bei Calacuccia in den Bergen – weitere Bergseen: Bastianisee, Capitello See, Orientesee, Ninosee, Cintosee, Muvrellasee
  36. Wandere durch die Spelunca-Schlucht oder wirf vom Auto aus einen Blick in die Santa Regina Schlucht (Défilé de la Scala di Santa Regina-Schlucht)
  37. Wandere hinauf zu den Gletscherseen Lac de Melo und Lac de Capitello – ja, Korsika ist gebirgig und es gibt Gletscherseen!
  38. Erkunde die kleinen und ursprünglichen Dörfer Ota und Evisa
  39. Wandere auf den höchsten Berg Korsikas, den Monte Cinto, von Caluccicia aus
  40. Oder wandere von Caluccia zur Ercu-Hütte, genieß den Blick auf den Monte Cinto und bade in den Badegumpen
  41. Über Viadukte und durch Tunnel geht’s mit dem Zug von Corte nach Bocognano auf einer eindrücklichen Bahnstrecke
  42. Oder genieße eine andere Bahnstrecke mit Aussicht von Calvi nach Ile-Rousse
  43. Bewundere die Unterwasserwelt vor Korsika beim Schnorcheln, z.B. für Anfänger eher in Calvi, Rondinara, Pinarello, Ruppione oder für Fortgeschrittenere Ficajola, Cupabia, Ile de Capense
  44. Mach einen Tauchkurs, z.B. Golf von Ajaccio, Naturschutzgebiet der Îles Cerbicale oder Îles Lavezzi
  45. Erlebe ein Mittagessen in einer alten Schäferei im Steingemäuer (Bérgerie), quasi einer Berghütte
  46. Bewundere den Sonnenaufgang am Strand von Biguglia, dort soll er besonders beeindruckend sein
  47. Mach eine Wanderung von der Bucht von Roccapina zum Strand Erbaju
  48. Bade in den heißen Quellen des Baracci-Tals
  49. Auf zu einer Canyoning-Tour in Korsika, z.B. im Fango-Tal, Solenzara Schlucht, Tavignano-Tal
  50. Beobachte den Sonnenuntergang am Strand von Argentella, dort soll er besonders schön sein
  51. Auf Korsika kann’s ganz schön heiss werden, finde eine Möglichkeit zur Abkühlung: Eis essen, Tauchkurs machen, Badestelle an Flüssen aufsuchen, in Badegumpen hüpfen, ins Gebirge wandern gehen, eine Kirche oder Klöster besichtigen, im Wald spazieren gehen oder natürlich in Meer springen!
  52. Campe im Freien und höre abends die Zikaden zirpen und wache mit dem Duft von Lavendel und Thymian auf (Wildcampen ist nicht gestattet, Camping- und Zeltplätze gibt es aber viele)
  53. Schau in die Gesichter der Menhirstatuen in Filitosa, einer archäologischen Stätte
  54. Spaziere durch das Städtchen L’Île Rousse und wirf einen Blick auf die namensgebende vorgelagerte Insel Île de la Pietra, die bei Sonnenuntergang rötlich erscheint
  55. Wundere dich über den schwarzen Strand von Nonza (die Farbe hat er vom schwarzen Schiefer und einem Asbest-Abbaugebiet)
  56. Ärgere dich nicht über Seegras im Wasser oder am Strand sondern freu dich darüber, dass es für gute Wasserqualität sorgt
  57. Atme den Duft der Macchia ein, das mediterrane Gebüsch gibt der insel ihren Duft nach Lavendel und Thymian
  58. Eine einsame Bucht? Die Bucht Vana ist nur zu Fuß erreichbar und mit Glück hast du sie für dich alleine (vom Strand Ostriconi ca. eine Stunde Wanderung)
  59. Geh surfen am Strand von Aregno, Windsurfen in Piantarella oder… so viele Spots mehr! Korsika ist ein Ganzjahresrevier für Surfer
  60. Wandere an Korsikas Küste entlang auf einem der Fernwanderwege Mare a Mare oder Mare et Monti (‚Meer zu Meer‘ oder ‚Meer und Berge‘)
  61. Meer, Berge, aber auch Wüste bietet Korsika: Besuche die fast baumlose ‚Desert des Agriates‘ – erkundbar mit Mountainbike oder Jeep und im Frühling soll die Macchia (Buschlandschaft) schön blühen
  62. Besuche das Mandelfest in Aregno im August
  63. Finde die Ruinen des verlassenen Dorfes Occi bei einer Wanderung von Lumio aus
  64. Flaniere in der Hauptstadt Korsikas Ajaccio durch die Altstadt und dem Hafen entlang
  65. Besuche die Ausgrabungsstätten bei Aleria und bestaune Funde aus der Zeit der Römer und Etrusker
  66. Wirf von Pointe de la Parata einen Blick auf die Îles Sanguinaires und wandere zum Genueserturm
  67. Schau vor deinem Urlaub ‚Asterix & Obelix in Korsika‚ und finde dann die ‚Drehtorte‘ (;
  68. Wer gerne bouldert findet bei Punta Caldanu einen Boulder-Spot direkt am Meer, Alternativen: Punta Spano, Col de Bavella
  69. Beobachte ein paar ältere Herren beim Boule spielen oder probiere es selbst mal
  70. Besuche das ‚Saint Tropez von Korsika‘: das Städtchen Saint-Florent
  71. Erkunde das Scandola Naturschutzgebiet auf einer Halbinsel bei einer Bootstour oder zu Fuß
  72. Mach eine Tour mit dem Fahrrad oder E-Bike – wage dich auf die Passstrassen der Berge oder radle zu einem Weingut und informiere dich bei einer Führung über korsischen Wein, z.B. Clos Culombu von Calvi aus
  73. Erkunde den kleinen Ort Porto und mach eine Bootstour im wunderschönen Golf von Porto (rötliche Steilklippen und versteckte Buchten)
  74. Koste dich durch die Restaurants von Bastia und bewundere die bunten Gebäude
  75. Im Winter auf der Insel Korsika? In Bastia gibt’s einen Eislaufplatz, es gibt Schigebiete (z.B. Val d’Ese à Bastelica, Ghisoni-Capanelle) und die Möglichkeit für Schneeschuhtouren; geübte Abenteurer können eine Skitour auf dem Fernwanderweg GR20 machen

Wie haben dir die Reisetipps gefallen?

[Total: 5 Durchschnitt: 5]

Alle Infos hier – Reiseblogs und Links zu Korsika

Reiseblogs über Korsika

Noch mehr Reiselinks zu Korsika

Um die Entscheidung noch schwieriger zu machen: Auch die Nachbarinsel Sardinien hat so einiges zu bieten, wie auch die kleinere aber nicht weniger schöne Insel Elba. Weiter südlich wären da auch noch die Inseln Sizilien und Procida. Für welche Insel entscheidest du dich?

Verbreite Urlaubsfeeling & teile diese Reisetipps!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.