Was man in Sizilien alles machen kann: 75 ganz besondere Reisetipps!

Die Stiefelspitze Italiens ist ein Ort voller unerwarteter Schönheit, liebenswerter Ecken und aufregender Abenteuer. Hier kommen über 70 Reisetipps für Sizilien für dich! Fahr mit dem Rad über die autofreie Insel Favignana und bade im kristallklaren Meer, erkunde die schroffen Berge und kleinen Dörfer im Zentrum, steige hinauf auf den Vulkan Ätna, probier dich durch die fantastischen Köstlichkeiten wie Arancini oder Cannoli , fahre mit dem Segelboot um die liparischen Inseln, schau dir barocke Städte, historische Tempel und Ruinen an, geh kitesurfen oder schlafe in einem Zelt in den Baumkronen und erlebe den Charme des chaotisch Unperfekten dieser Insel! (Karte mit Reisetipps groß öffnen)

Der Artikel enthält Partnerlinks. Wenn du ein Hotel / Tour über einen Partnerlink buchst, geht eine kleine Provision an reiseknopf. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich. Danke für deine Unterstützung <3

Was kann man in Sizilien machen?

– 75 Reisetipps aus 17 Reiseblogs –

Reisetipps + Unterkünfte + Touren auf einer Karte

  1. Hinauf auf den Vulkan Ätna (wenn er nicht gerade Lava spuckt), dessen Rauch man schon vom Flugzeug aus beim Anflug auf die Insel sieht. Rauf geht es mit der Seilbahn, zu Fuß oder mit einem Geländewagen (ganz hinauf zum Gipfel des Kraters nur geführt möglich).
    Pack dich warm ein, erlebe Nebel und steige Schritt für Schritt über schwarzes Lavagestein. Man kann auch um Krater herum wandern.

    Diese Tour nimmt dich morgens oder bei Sonnenuntergang mit auf den imposanten Vulkan. Wer’s abenteuerlicher mag: Ätna Offroad Quad-Tour.
  1. Welcher Strand hat die Auszeichnung schönster Strand Siziliens aus deiner Sicht verdient? Spiaggia di San Vito lo Capo, Spiaggia di Mondello, Spiaggia di Lorenzo, Cala Capreria, Spiaggia Fontane Bianche, Spiaggia di Marinello, Spiaggia di Calamosche oder Spiaggia di Scopello? Dann gibt’s noch Cala Rossa (Insel Favignana), Isola del Conigli (Insel Lampedusa) und Cala Junco (Insel Panarea). Kein typischer Strand aber erwähnenswert: Spiaggia della Pollara (Insel Salina). Noch zwei schöne Strände: Strand von Cefalu und Strand von Santa Maria del Focallo.

    Übernachte ganz nah am Strand, z.B. in einem B&B ein paar Schritte vom Strand San Vito lo Capo, in einem B&B in Mondello wenige Meter vom Strand oder in einem Hotel in Fontane Bianche (Zimmer mit Strandzugang).
Mondello
  1. Mach einen Ausflug auf die traumhaft raue und autofreie Insel Favignana vor Trapani (Westen von Sizilien). Fahr mit dem Fahrrad oder Moped von einer Bucht zur nächsten und geh baden. Nimm ein Picknick mit auf deine Entdeckungstour. Eine der schönsten Buchten ist Cala Rossa. Bleib etwas länger und übernachte z.B. in dieser farbenfrohen Ferienwohnung mit spektakulärer Terrasse aufs Meer.
  1. Wie wär’s mit Insel-Hopping? Schau dir die wunderschönen Liparischen Inseln an. Oder verweile auch etwas länger auf einer der verträumten Inseln (Lipari, Vulcano, Salina, Stromboli, Alicudi, Filicudi, Panarea). Da würde ich echt gern mal hin: auf der Insel Salina kann man ganz romantisch mit Pool, Meerblick & Garten wohnen. Oder auf Filicudi in einer kleinen Pension mit Blick auf die anderen Inseln.
  1. Lass den Abend im kleinen romantischen Dörfchen Marzamemi ausklingen. Oder bleib eine Nacht in einem entzückenden B&B.
  1. Architektur & Kultur im Val di Noto mit seinen barocken Städten, z.B. Ragusa, Modica, Siracusa, Noto.
  1. Sei als Volunteer auf Filicudi beim Schutz und der Erforschung von Schildkröten und Delfinen dabei (Filicudi Wildlife Conservation)
  1. Bewundere die Scala dei Turchi, die weissen Kalksteintreppen und wer möchte springt dann ins Meer zum Abkühlen am nahen Strand! In diesem B&B direkt am Strand wohnst du nur einen Spaziergang von den Scala dei Turchi entfernt.
  1. Entdecke die Flamingos in den Salinen von Trapani oder mach eine Bootstour in einer Lagune (Saline della Laguna)
  1. Wirf einen Blick auf die fotogene Bucht von Tonnara di Scopello – vielleicht hast du auf Instagram schon mal ein Bild der ehemaligen Thunfischfabrik entdeckt. Man kann dort auch mit Blick aufs Meer übernachten.
Tonnara di Scopello
  1. Direkt am Wasser sitzen und Aperitivo bestellen, z.B. in Pozzallo (Aperitivo meint einen Drink & kleine Snacks vor dem Abendessen, gibt’s eigentlich überall ab 19 Uhr)
  1. Erkunde die Altstadt Palermos von der Piazza Quatro Canti aus, bewundere das Teatro Massimo, die Kathedrale, den Palazzo dei Norman und entdecke einen Straßenmarkt, z.B. Mercado del Capo oder Ballaró. (Oder lass dir die Altstadt auf einer Tour zeigen). Übernachte z.B. zentral in diesem hübschen B&B, wo man das Frühstück auf der Dachterrasse bekommt.
    Steig auf das Dach der Cattedrale di Palermo für eine schöne Aussicht über die Stadt. Ein Ausblick der etwas anderen Art: Man kann über die Küste bei einem Tandem-Gleitschirmflug fliegen.
  1. Spring direkt am Strand vor dem imposanten Städtchen Cefalu ins Meer (und hol dir danach zur Stärkung ein herrlich knuspriges Panino im FoodSicily Market). Übernachte in einer Pension z.B. in der Altstadt mit einem Balkon mit Meerblick. Oder ebenfalls in der Altstadt mit Fenster direkt auf die Wellen!
Städtchen Cefalu
  1. Spaziere von Cefalu an der Strandpromenade dem Meer entlang und geniesse die wunderbare Aussicht (das Beitragsbild stammt von dort)
  1. Wer möchte erklimmt den Rocca di Céfalu und geht auf dem Rundwanderweg spazieren
  1. Ab in die quirlige Stadt Catania, über der imposant der Vulkan Ätna thront! Besuche den Fischmarkt, wo Fischer in Stiefeln auf Tischen ihren Fang präsentieren, Fische werden zerlegt und es wird wild diskutiert und hart verhandelt. Die Hafenstadt Catania hat natürlich noch viel mehr zu bieten, einfach losspazieren und von ihrem Charme einwickeln lassen: bestaune Kathedrale, Festung, Amphitheater und vieles mehr! Übernachte z.B. zentral in einem Bed & Breakfast oder in diesem bunten Boutique B&B.
  1. Wandere im Naturreservat Zingaro der Küste entlang und geh baden in einer Bucht. Oder geniesse die Aussicht auf dem Panoramaweg.
  1. Besuche Caltagirone, das Städtchen ist für seine Keramik bekannt. Schau in Ateliers und steige die mit Keramikfliesen verzierten unzähligen Stiegen Scala Santa Maria del Monte hinauf
  1. In einer grünen Oase in der Hängematte schaukeln, in ein paar Schritten über Dünen am kilometerlangen Sandstrand sein, Yoga bei Sonnenuntergang machen, Kitesurfen gehen und jeden Tag geniale frisch zubereitete Köstlichkeiten genießen? Das Yoga & Kitesurfhouse Floripa in Santa Maria del Focallo ist ein kleines Paradies (ich war selbst dort und kann es sehr empfehlen).
  1. Entdecke (eingezäunte) Schildkrötennester am Strand von Santa Maria del Focallo und sei zur richtigen Zeit am richtigen Ort um die kleinen Schildkröten schlüpfen zu sehen
  1. Wandere entlang den Wegen durch das wunderschöne Naturreservat Capo Gallo
  1. Taormina: Geniesse den herrlichen Ausblick vom antiken Theater auf den Ätna und fahre zwischen dem Bergdorf Taormina und der Küste mit einer Gondelbahn
  1. Hinauf nach Castelmola auf den Monte Tauro auf ein Glas Mandelwein
  1. Mach einen Spaziergang durch die Weinreben an den Hängen des Ätna und koste sizilianischen Wein (Nerello Mascalese)
  1. Kitesurfen könnte man in der Lagune von Lo Stagnone (Marsala)
  1. Sonnenuntergang in den Salinen von Marsala inklusive Müheln fürs Fotomotiv? Und danach ein Schluck Marsala (Likörwein)!
  1. Wusstest du, dass es auf Sizilien Canyons gibt? Entdecke die Wasserfälle und engen Schluchten des Flusses Alcantara. Was außergewöhnlich ist: Der Alcantara fließt zwischen Lavagestein. Man kann dort sogar eine Wassertrekking Tour machen oder Bodyrafting ausprobieren.
Wassertrekking Tour
  1. Wandern könnte man auch im Naturschutzgebiet Cavagrande del Cassibile entlang des smaragdgrünen Flusses und dabei Wasserfälle entdecken
  1. Sizilien hat auch einige Grotten, z.B. die blaue Grotte bei der Insel Filicudi, Grotta Azzurra von Taormina, Grotto dei Briganti, Grotte della Gurfa, Grotta Grattara, Grotta di San Nicola (bestaune den Wasserfall bei der Grotta di San Nicola)
  1. Stopf dich voll mit herrlichen Arancini (Reisbällchen mit Füllung, Snack für zwischendurch)
  1. Flaniere durch Ortigia, die auf einer Halbinsel gelegene pittoreske Altstadt von Siracusa. Verlier dich in den engen Gässchen und verliebe dich in diesen zauberhaften Ort. Möchtest du dort z.B. mit Blick auf die Alstadt oder einem zentralen B&B übernachten?
  1. Fahre mit dem Stadtbus eine Sightseeing-Runde durch die Stadt Siracusa und besuche ganz oben die Ruinen des Teatro Greco
  1. Erkunde die kleinen Geschäfte von Siracusa (Öffnungszeiten dienen nur der Orientierung): ein kleiner über und über mit Papier und Krimskrams vollgestopfter Copyshop; ein lächelnder alter Brotverkäufer, der täglich frisches Brot aus dem Kofferraum seines Auts anbietet; ein Foodtruck mit feinen Köstlichkeiten perfekt für einen Sonntag am Strand,…
  1. Hol die zu Mittag etwas aus der Rosticceria: kleine oder große Schüssel und dann jeweils füllen lassen mit dem, was es heute zur Auswahl gibt
  1. Spaziere durch den Obst-& Gemüsemarkt in Siracusa (generell sind Siziliens Märkte empfehlenswert, nicht nur für die Augen sondern auch den Gaumen!)
  1. Beobachte am Hafen von Siracusa die Fischer auf ihren großen Booten, wie sie in Regenjacken und Stiefeln am Morgen die Netze wieder organisieren und fröhlich winken oder lautstark mit ihren Kollegen plaudern
  1. Folge dem wunderschönen Bike Trail Rossana Maiorca entlang der Küste – mit dem Rad oder auch zu Fuss (bei Siracusa)
  1. Hol dir ein richtig genial gutes Eis aus einer Gelaterie (vielleicht sogar mit einer Schoko-Kokosnuss oder bunte Streusel Tüte?)
  1. Wie wär’s mit einer Wanderung in der Anapo-Schlucht (bis Cavagrande)?
  1. Regen hat auch etwas Gutes: Es entstehen blubbernde Schlamm-Vulkane ‚Vulcanelli di Macalube‘
  1. Iss fantastischen Orangensalat oder geniesse die traumhaften Paccheri alla Norma
  1. Erkunde die Ruinen von Himera oder die Ruinen von Segesta
  1. Bewundere den Sonnenuntergang in Aci Trezza
  1. Leih ein Moped aus und erkunde damit die Insel, vielleicht sogar eine typische Vespa? (Im Hochsommer ist allerdings die Klimaanlage eines Autos ganz angenehm)
  1. Tindari: Eine Wallfahrtskirche, wo die schwarze Madonna besichtigt werden und man in den traumhaften Laguen von Tindari baden kann
  1. Mach einen Zwischenstopp im schönen Städtchen Castellamare del Golfo
  1. Bewundere die römische Villa Romana del Casale
  1. Geh wandern im Parco delle Madonie und geniesse die Natur z.B. auf dem Sentiero dell’Aquila. Man könnte auch mit dem E-Bike z.B. im Rifugio Martini fahren oder klettern gehen in einem Hochseilgarten
  1. Besuche das kleine Dorf Caltavulturo in den Bergen und fahre mit dem Jeep (mit Guide) nach Terravecchia, wo du zwischen Ruinen spazieren kannst und einen tollen Blick auf die Bergwelt des Parco delle Madonie hast
  1. Finde die heissen Quellen in den Bergen und wer möchte badet im warmen Wasser (Sclafani Bagni)
  1. Wirf einen Blick auf das idyllische Bergdorf Petralia Soprana
  1. Übernachten könnte man in einem Zelt in den Baumkronen (Parco Avventura Madonie)
  1. Auch einen Blick wert: Das Tal der Tempel (Valle dei Templi) mit seinen jahrhunderte alten, antiken Tempeln
  1. Tauchen könnte man bei der ädischen Insel Marettimo. Oder man macht eine Trekking-Tour auf der Insel Levanzo.
  1. Besuche Gangi oder Savoca, beide haben es auf die Liste der schönsten Dörfer Italiens geschafft! Übernachte in den Bergen und geniesse Frühstück auf deinem Balkon mit Ausblick.
  1. Genehmige dir einen Limoncello aus Sizilien
  1. Wage eine Fahrt mit dem Zug von Palermo nach Catania und bewundere die fantastische Landschaft – und erschrick nicht, wenn ein Zug mal kein WC hat und der Schaffner eine WC-Pause an einer Bahnstation ankündigt (und seine Schäfchen mit der Trillerpfeife rechtzeitig wieder einsammelt)
  1. Erlebe die Orangenblüte und Blüte der Zitrone in Sizilien (oder iss die frisch geernteten Orangen – fantastisch! Auch Mandarinen sind köstlich und saftig!)
  1. Entdecke auf einem Roadtrip über die Insel kleine entzückende Orte wie z.B. Parrini oder Petralia Sottana.
  1. Wandern kann man rund um Pantalica. Wanderrouten führen durch eine Schlucht, dem Bach entlang und hinauf in die Berge
  1. Fahr nach Enna ins Zentrum Siziliens für einen tollen Ausblick
  1. Koste dich durch das Streetfood Siziliens, z.B. Panino con la milza, Panino Con Le Panelle, Arancini, Frittola (mach z.B. eine Streetfood Tour in Palermo)
  1. Lass nicht die sizilianischen Süßigkeiten aus: Cannolo, Granita, Cassata
  1. Geniesse den Blick vom Dorf Caltabellotta oder Erice in den Bergen
  1. Wirf einen Blick auf die Küste des Monte Cofano. Man kann den Berg auch umwanderen.
  1. Tanze auf dem Mandelblütenfest von Agrigento (Anfang Februar) und koste allerlei Mandelgebäck, z.B. Cantuccini
  1. Mach einen Spaziergang im Naturreservat Vendicari (Sandstrände, viele Vögel wie z.B. Reiher, Kormorane oder Flamingos, alte Thunfischfabrik)
  1. Halte mitten in einem Dorf in den Bergen, geh in ein kleines Restaurant wo es keine Karte gibt, bestell das Mittagsmenü und lass dich überraschen (vielleicht läuft dabei der Fernseher mit Fussball, Hauswein wird mit Anitpasti gebracht, es folgt Pasta mit Brokkoli und Bröseln und wenn du glaubst das war es schon, warte ab, es kommt noch die Hauptspeise oder Secondo Piatto und das Dessert! Und vergiss nicht den Espresso ‚un caffè‘ am Ende – so oder so ähnlich kann es ablaufen)
  1. Übernachte außergewöhnlich in einem Agritourismo (Landwirtschaft/Bauernhof mit Unterkunft) mitten in der Natur oder in diesem urig familiären Agriturismo. Oder lass die Seele baumeln in einer traumhaften Masseria oder malerisch in einem alten Bauernhaus aus Stein. In diesem idyllischen Landhaus mit Pool und Meerblick kann man sicher auch wunderbar entspannen zwischen den Sightseeing-Ausflügen im Süden Siziliens. Und der Strand von Ragusa ist auch nicht weit weg.
    Oder gönn dir ein bisschen Luxus in einem Boutique Hotel mit mediterranem Garten und Pool.
  1. Koste die Kapern auf der kleinen Insel Pantelleria (mit der Fähre in ca. 7h erreichbar)
  1. Wer Teil des abenteuerlichen Verkehrs auf Sizilien wird, sollte versuchen dabei am Mietwagen keinen Kratzer zu kriegen. Auto fahren auf Sizilien ist nichts für schwache Nerven.
  1. Challenge: Versuch im Hochsommer ein schattiges Plätzchen zu finden – nicht so einfach. (Es wird wirklich unglaublich heiss, man darf die Temperaturen im Sommer nicht unterschätzen). Wunderbar lässt sich Sizilien auch im Frühling und Herbst bereisen, wenn es nicht so heiss ist.
  1. Erlebe den italienischen Feiertag Ferragosto, überall wird ausgelassen gefeiert (z.B. Strandparties mit BBQ)
  1. Mach einen Italienisch-Kurs während du im Segelboot die liparischen Insel umrundest, Trekking-Touren machst und tauchen gehst (z.B. Laboling in Milazzo
  1. Setze in der Nacht mit der Fähre von Sizilien aufs italienische Festland über, von Messina nach Villa San Giovanni in Kalabrien und mach dich auf z.B. nach Tropea. Oder in die wunderschöne Region Apulien im Stiefelabsatz.
Folge reiseknopf auf Instagram

Immer bestens informiert für welchen Ort es eine geballte Ladung Reisetipps gibt!

Wie wär’s als nächstes mit…

Alle Infos zu Sizilien – Reiseblogs und Links

Reiseblogs über Sizilien

Weitere Reiselinks zu Sizilien

Wie haben dir die Reisetipps gefallen?

[Gesamt: 5 Durchschnitt: 5]

Auch eine Trauminsel ist die griechische Insel Kreta! Über 50 Tipps für Kreta habe ich für dich gesammelt. Einmal durchscrollen und Reisefieber bekommen, versprochen! (; Auch für die Inseln Sardinien und Elba warten ganz viele Reisetipps für dich!

Verbreite Urlaubsfeeling & teile diese Reisetipps!

Disclaimer: Die Autorin übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Die Informationen und Reisetipps sollen lediglich als Inspiration dienen. Bitte informiere dich vor deiner Reise über lokale Gegebenheiten. Genutzte Bilder sind lizenzfrei und stammen von den Plattformen Unsplash und Pixabay.

Kommentar verfassen