Was man in Thailand alles machen kann: unglaubliche 79 Reisetipps für dich!

Fantastische Strände mit Palmen und türkisblauem Meer, kleine Inselchen und unglaublich leckeres Essen. Daran denkt man, wenn man an Thailand denkt. Aber auch daran beeindruckende Tempelanlagen zu entdecken, durch das dichte Grün des Dschungels zu Wasserfällen zu wandern und mit dem Roller entlang von Reisfeldern zu fahren. Aber das ist noch längst nicht alles: über 70 Reisetipps für Thailand gibt’s hier gesammelt aus vielen Reiseblogs!

Was kann man in Thailand machen?

– 79 Reisetipps aus 34 Reiseblogs –

  1. Geh auf Insel-Hopping Tour und fahr mit dem Boot von einer Trauminsel zur nächsten. Oder such dir eine Insel aus und fühl dich wie im Paradies, z.B. Koh Lipe, Koh Lanta, Koh Chang
  1. Besuche die alte Königsstadt Sukhothai mit ihren vielen Tempelruinen in einem Tal und wer möchte erkundet sie mit dem Fahrrad
  1. Tauche ein in die bunte, laute, pulsierende Stadt Bangkok! Du könntest sie dir bei einer Fahrt mit einem Tuk Tuk zeigen lassen, etwas Ungewöhnliches in einer Garküche am Straßenrand probieren und einen Markt (z.B. Wang Lang) oder auch Nacht-Markt besuchen.
  1. Schlürfe einen Cocktail in einer Rooftopbar in Bangkok oder bestaune einen der vielen Tempel der Stadt wie z.B. den Tempel Wat Benchamabophit, Wat Suthat, Wat Mahatat oder Wat Pho. Besichtige auch den Königspalast in Bangkok oder schau dir den Blumenmarkt an (Pak Klong Talad).
  1. Man kann auf Eisenbahngleisen durch den Maeklong Railway Market in Samut Songkhram spazieren
  1. Schaukle auf einer riesigen Palmenschaukel am Strand, z.B. in Kho Chang, Koh Phangan oder aber auch an vielen anderen Orten
  1. Besuche ein Elephant Sanctuary und beobachte Elefanten in ihrer natürlichen Umgebung und wer möchte übernachtet dort in einer Hütte im Dschungel. Erkundige dich zuvor genau über die Bedingungen unter denen die Elefanten dort leben und vermeide es auf ihnen zu reiten oder Elefantenshows, um diese beeindruckenden Riesen zu schützen! Verrückte Unterkunft: Bubble Hotel mit Blick auf Elefanten.
  1. Mach eine geführte Tour durch den beeindruckenden Regenwald im Khao Sok Nationalpark in Surat Thani und entdecke nicht nur Chamäleons. Übernachte direkt beim Nationalpark in einem Boutique Hotel oder in einer schwimmenden Unterkunft auf dem Fluss mitten in der Natur.
  1. Entschleunige auf den Inseln Koh Yao Noi oder Koh Yao Yai in der schönen Andamanensee
  1. Entdecke die traumhafte Insel Koh Lipe (auch genannt ‚Malediven von Thailand‘): Eine kleine Insel mit schönen Stränden zum Schnorcheln, Kajak fahren, Standup Paddeln und es ist nicht weit zu anderen Inseln für Ausflüge, z.B. Nationalpark Tarutao. Finde die schon oft fotografierte weil schöne Sandbank am Sunrise Beach auf der Insel. Einen Ausflug mit dem Longtailboat könnte man zu einer der Inseln des Tarutao Nationalparks machen, z.B. Koh Tarutao, Ko Adang oder Ko Rawi.
  1. Erkunde die Stadt Chiang Mai im Norden, entdecke die vielen Tempel (z.B. den berühmten Tempel Wat Phra That Doi Suthep), mach eine Foodie-Tour oder einen Kochkurs und arbeite mit deinem Laptop in einem der kleinen Lokale wie viele remote worker / digitale Nomaden aus aller Welt (z.B. in der Gegend Nimman und Santitham)
  1. Wie wäre es mit einem Ausflug von Chiang Mai nach Chiang Dao? Man kann die Höhlen von Chiang Dao besuchen, etwas auf dem Markt kosten und hinauf zum Wat Tham Pha Plong Tempel wandern (man kann in dem Kloster auch übernachten)
  1. Surfen in Thailand könnte man zum Beispiel am Chaweng Beach, Patong Beach oder Kamala Beach
  1. Besuche die Strände und kleinen Hippie Bars auf der bekannten Insel Koh Lanta
  1. Erlebe ein Lichterfest in Thailand, z.B. Loy Krathong in Sukothai oder Yi Peng in Chiang Mai (leider kein Geheimtipp mehr)
  1. Wie wär’s mit Strand-Hopping auf der Insel Koh Kood mit ihren vielen naturbelassenen Stränden und Buchten? Man kann die Küste Koh Koods vom Kajak aus erkunden oder zu Mammutbäumen und Wasserfällen wandern und sich in den Naturpools erfrischen
  1. Schnorcheln könnte man vor der kleinen Insel Koh Mak oder auch mit dem Fahrrad auf sandigen Wegen unter Palmen dahinfahren
  1. Tauche ab in die Inselwelt von Koh Chang, wo man Dschungel und Strand ganz dicht beisammen hat: Mit dem Kajak kann man sich auf die Suche nach einsamen Stränden machen, Wasserfälle im Dschungel beim Dschungel-Trekking entdecken oder die Unterwasserwelt beim Tauchen entdecken.
  1. Entdecke die sehr beliebte Region Krabi, z.B. vom Ort Ao Nang aus. Von Ao Nang geht’s mit dem Longboat zum sehr bekannten und fotogenen Railay Beach, der von Karstfelsen eingerahmt ist (Titelbild). Oder plane einen Ausflug in die Mangrovenwald Tha Pom Klong und mach am Rückweg Halt beim natürlichen Pool Tham Sa Kaeo. Ganz nah sind auch die Inseln Koh Phi Phi und Koh Lanta.
  1. Erkunde die beeindruckend schöne Railay Halbinsel (Region Krabi): Baden an den Stränden, eine Wanderung hinauf zum Railay Aussichtspunkt und den Ausblick genießen. Von dort kann man weiter zur Princess Lagoon wandern, weiter zur Princess Cave und wer möchte, die Halbinsel bietet sich auch zum Klettern an. Nur mit dem Boot erreichbar und an einem Strand mit Blick auf typische Karstfelsen schläft man in diesem besonderen Resort mitten in exotischem Grün.
  1. Überzeuge dich, dass die als Partyinsel bekannte Insel Koh Phangan (Full Moon Party) noch viel mehr kann! Es gibt 30 Strände und fantastische Sonnenuntergänge. Entspann am Strand in einer Hängematte oder erkunde die Insel mit dem Roller. Übernachte in einem Airbnb direkt am Strand oder in einem hübschen Boutique Hotel.
  1. Bestaune tolle Wasserfälle, z.B. Mae Sa Wasserfall, Thi Lor Su Wasserfall, Pha Charoen Wasserfall, Huay Mae Kamin Wasserfall oder Mae Ya Wasserfall (es gibt noch viele mehr!)
  1. Beim Tubing geht’s den Fluss entlang durch den Khao Sok Nationalpark. Wer will übernachtet bei einem Farm Stay auf einer Farm im Khao Sok Nationalpark.
  1. Mach einen Muay Thai Box-Kurs oder sei dabei, wenn Kämpfer in den Ring steigen und die Zuschauer jubeln bei einem Wettkampf in einem der Stadien von Bangkok
  1. Sei dabei wenn im April das thailändische Neujahrsfest Songkran gefeiert wird (wird auch Wasserfest genannt, man wir mit Spritzpistolen und Wassereimern geduscht)
  1. Mach einen Kochkurs! Es gibt so viele tolle Möglichkeiten mit Einheimischen zusammen typische Speisen zu kochen – erlebe den Einkauf am Markt und geniesse dann den Duft der vielen feinen Zutaten bei der Zubereitung, z.B. in Chiang Mai oder mitten im Dschungel im Khao Sok Nationalpark
  1. Erhole dich auf der nicht so bekannten Insel Koh Kho Khao – schöne Strände & Nichtstun
  1. Wie wär’s mit Mittagessen in einem schwimmenden Häuschen auf dem See Huai Nam Man? (in der Nähe von Loei Stadt)
  1. Such dir einen der vielen tollen Tauch-Spots aus und wer es schon kann, taucht hinab in eine andere Welt, z.B. Ko Surin Nationalpark, Kho Tao, Kho Chang, Kho Ma, Koh Lanta, Mu Koh Similan Nationalpark, Hin Daeng und Hin Muang, Richelieu Rock. Ein Tauchkurs ist bestimmt auch ein ganz besonderes Erlebnis.
  1. Koste typische Gerichte Thailands, z.B. Pad Thai, Tom Kha Gai, Som Tam, Pad Kra Pao, Rad Na, Lod Chong, Khao-Soy und Thai Curry – wer wagt sich an die Stunkfrucht Durian?
  1. Iss zum Frühstück mal was anderes, z.B. Joke (Rice Congee Porridge), Khao kai jeow (Reis und Omlett), Patongo (Donut ähnlich), Kai Luak (ein Eier-Shot im Glas), Khao yam (Reissalat), Papayasalat, Bambussalat oder einfach nur eine Schale frischer tropischer Früchte
  1. Besuche einen schwimmenden Markt – ein authentisches Erlebnis oder sind sie nur noch für Touristen? Außerhalb von Bangkok in Ratchaburi gibt es den berühmtesten Markt Damnoen Saduak, am besten früh aufstehen und das bunte Spektakel von einem Café aus beobachten, man kann auch in einem Boot herumgeschippert werden. Andere Märkte: Khlong Lat Mayom, Amphawa Floating Market, Pattaya Floating Market, Taling Chan Floating Market, Klong Suan Roi Pee
  1. Man kann eine Kajak-Tour durch Mangrovenwälder auf der Insel Koh Phayam machen oder den Tempel am Pier besuchen (oder man lässt einfach nur die Seele in einer Hängematte am Strand baumeln)
  1. Setz dich an den Chiao Lan See, staune über die Felsen und beobachte die Boote oder wer möchte geht auf eine Tour durch den Dschungel
  1. Mit dem Roller raus aus Chiang Mai in die beeindruckend grüne Umgebung fahren, kleine Wasserfälle finden, die Aussicht vom Berg Mon Jam genießen oder auch eine Dschungeltrekking Tour machen
  1. Besuche die Araksa Teeplantage nahe Chiang Mai (Mae Taeng)
  1. Erlebe wie der Tempel Wat Phra That Doi Suthep nach Sonnenuntergang beleuchtet wird
  1. Etwas Besonderes soll es sein eine Sonnenuntergangswanderung auf den Gipfel des Doi Pui zu machen
  1. Erkunde die Tempel von Ayutthaya und übernachte in der Nähe in einem Baumhaus
  1. Besuche den Markt in Talad Baan Plai Thon in der Provinz Sichon und koste Kokosnuss-Pancakes (khanom krok/Coconut griddle cakes)
  1. Fahre zum Pai Canyon und bewundere den Sonnenuntergang
  1. Übernachte in einem Zelt in einem Nationalpark und erlebe den Sonnenaufgang mitten in der Natur, z.B. Phahuanak Nationalpark
  1. Die Aussicht vom Tempelberg Phu Tok soll schön sein, es ist aber ein nicht so ungefährliches Abenteuer über Holzstiegen hinauf zu steigen (erkundige dich zuvor, ob ein Betreten gefahrlos möglich ist)
  1. Finde das beste Pad Thai und Thai Curry! Koste dich durch (und verrate uns dann wo’s das beste gibt (;)
  1. Die Khmer Tempelanlage Phanom Rung besichtigen oder den Tat Ton Wasserfall im dichten Dschungel des Tat Ton Nationalparks bewundern (Isan)
  1. Entdecke die schwimmenden Dörfer von von Sangkhlaburi
  1. Eine ländliche und touristisch kaum erschlossene Region ist Isaan im Norden Thailands. Wer will erkundet sie mit einem Roller.
  1. Ein Abenteuer wäre es von Chiang Mai ins Goldene Dreieck zu fahren, die Region wo Thailand, Laos und Myanmar zusammentreffen
  1. Mach Yoga am Strand mit dem Rauschen des Meeres in den Ohren oder mitten im Dschungel mit Blick ins dichte Grün, z.B. auf Koh Phangan oder Koh Yao Noi oder Koh Chang
  1. Übernachte in einer Strandhütte und döse bei Meeresrauschen ein, z.B. auf der Insel Koh Jum oder übernachte in einem Zelt am Strand auf der Insel Koh Ngai
  1. Die weniger touristische Provinz Nakhon Si Thammarat erkunden und neben einsamen Stränden bei einer Bootstour rosafarbene Delfine entdecken (vor der Küste des Orts Khanom). Oder man macht sich auf zu Tropfsteinhölen oder dem Bergdorf Kiriwong.
  1. Wie wär’s mit einer Tour mit dem Floss durch die Tham Lod Höhle bei Mae Hong Son?
  1. Versuche selbst ein Tuk Tuk zu fahren, vielleicht sogar auf einer geführten Tour durch den wunderschönen Norden Thailands?
  1. Bestaune den wunderschönen Weißen Tempel (Wat Rong Khun) in Chiang Rai
  1. Wenn du im März in Chiang Rai bist, könntest du die Chiang Rai Balloon Fiesta besuchen
  1. Entdecke die riesigen Statuen von Sala Kaew Ku
  1. Campen könnte man am See von Pang Oung
  1. Übernachte im Zelt im Si Nakharin Nationalpark und wer möchte besucht den Huay Mae Khamin Wasserfall
  1. Seine Füße beknabbern lassen könnte man z.B. bei den Erawan Wasserfällen nahe Kanchanaburi
  1. Wer will hinauf auf Thailands höchsten Berg Doi Inthanon?
  1. Ein See überzogen von unzähligen roten Lotusblüten? Nong Harn nach der Regenzeit (Oktober?)
  1. Im entlegenen Dorf Ban Rak Thai findet man Bauern, die Ananas und Tee anpflanzen
  1. Etwas Außergewöhnliches? Entdecke den Flugzeug-Friedhof in Bangkok
  1. Mit dem Fahrrad kann man durch Phra Pradaeng fahren, pures Grün nahe Bangkok
  1. Zu den Inseln im Ang Thong Marine Nationalpark könnte man eine Bootstour machen
  1. Willst du Thai Kaffee probieren? Mach einen Ausflug zur Kaffee-Plantage in Doi Chang (es gibt sogar Kaffeeblüten-Tee von dort) oder die Thamsing Coffee Group
  1. Lerne Handwerk diekt von den Experten, z.B. Papier, Batiken, Palmflechten,…
  1. Hilf als Freiwilliger mit auf der Insel Koh Phra Thong Schildkröten zu schützen
  1. Es gibt ein Vegetarisches oder Veganes Food Festival in Bangkok (nichts für schwache Nerven)
  1. Besuche die Ruinenstädte Si Sachanalai oder Kamphaeng Phet
  1. Entdecke den großen Buddha von Phuket, mach einen Ausflug zur kleinen Insel Koh Bon und bade an einem der schönen Strände. Übernachte im weniger touristischen Süden der Insel Phuket.
  1. Auch auf Koh Samui gibt es einen großen Buddha! Und man kann u.a. Ausflüge zu Wasserfällen mit Naturpools zum Baden oder zum Nationalpark Ang Thong machen
  1. Entspanne dich auf einer ruhigen Insel, z.B. Koh Mook oder Koh Yao Noi, z.B. in diesem bezaubernden Hotel
  1. Wie wär’s mit schnorcheln oder tauchen auf der Insel Kho Tao? Man kann ein Schiffswrack entdecken oder die Unterwasserwelt rund um Koh Ngam Yai bewundern
  1. Wer kostet ein Gericht mit proteinreichen Insekten?
  1. Erlebe bei einem Homestay wie es ist bei einer Thai-Familie zu leben (z.B. Phang Nga), lerne Respekt vor den Naturgewalten und wer möchte macht einen Bootsausflug zu den Gam Inseln
  1. Erkunden könnte man auch die wenig bekannte Region Ranong, die Inselwelt des Laem Son Nationaparks mit einem Longtailboot besuchen (Koh Kam Tok, Koh Khang Khao) und in heißen Quellen baden (z.B. Pornrung Hot Springs)
  1. Schau dir die Landschaft vom Zugfenster aus, wenn du z.B. von Bangkok nach Chiang Mai mit dem Zug dahin ratterst
  1. Bleibe etwas länger und arbeite von einem schönen Strandcafé oder einem Baumhaus im Dschungel aus (vorausgesetzt die Internetverbindung ist gut genug (;
Folge reiseknopf auf Instagram

Immer bestens informiert für welchen Ort es eine geballte Ladung Reisetipps gibt!

Noch mehr Reisetipps warten auf dich:

Alle Infos zu Thailand – Reiseblogs und Links

Reiseblogs über Thailand

Noch mehr Reiselinks zu Thailand

Wie haben dir die Reisetipps gefallen?

[Gesamt: 6 Durchschnitt: 5]

Du kriegst nicht genug von Dschungel-Trekking, versteckten Wasserfällen mit Naturpools und traumhaften Stränden? Vielleicht wäre ein Land auf der ganz anderen Seite der Welt auch interessant: Costa Rica – schau dir 37 Reisetipps an, die ich dafür gesammelt habe!

Verbreite Urlaubsfeeling & teile diese Reisetipps!

Disclaimer: Die Autorin übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Die Informationen und Reisetipps sollen lediglich als Inspiration dienen. Bitte informiere dich vor deiner Reise über lokale Gegebenheiten. Genutzte Bilder sind lizenzfrei und stammen von den Plattformen Unsplash und Pixabay.

Kommentar verfassen