Was man in Costa Rica machen kann: 37 aufregende Reisetipps

Costa Rica ist ein kleines Land voller Abenteuer: Wandere auf Hängebrücken durch Nebelwälder, schau in den Krater eines Vulkans, beobachte Faultiere und Schildkröten, surfe auf dunkelblauen Wellen und wandere zu einsamen Buchten und Wasserfällen. Oder wer es lieber ruhig mag, genießt einen weißen Sandstrand, macht Yoga mit spektakulärer Aussicht und lässt die Seele an diesem Ort weit weit weg baumeln. Über 30 Reisetipps für Costa Rica aus vielen Reiseblogs kommen hier für dich!
Ein einziger Touristen Hotspot? Nein, glücklicherweise nicht. Trotz des gut entwickelten Tourismus bietet Costa Rica einiges zu entdecken abseits der Touristenpfade. Hinweis: Hilf mit dieses natürliche Paradies zu schützen!

Was kann man in Costa Rica machen?

– 37 Reisetipps aus 16 Reiseblogs –

  1. Entdecke ein Faultier im Baum, z.B. im Corcovado Nationalpark oder im Ecocentro Danaus
  1. Mach eine Radtour durch den Dschungel von Puerto Viejo nach Manzanillo an den Strand
  1. Schnapp Taucherbrille und Schnorchel und bewundere die bunte Unterwasserwelt nahe der Isla del Caño
  1. Trinke Kaffee in einer Kaffeebar in Santa Elena und genieße den Duft frisch gerösteten Kaffees, Arabica Kaffee wird hier direkt in der Umgebung angebaut
  1. Lerne den Weg von der Kaffeebohne zum Kaffee kennen, z.B. in Santa Maria de Dota oder in der Don Juan Kaffeeplantage in Santa Elena
  1. Erkunde den Nebelwald Monteverde im Norden Costa Ricas und spaziere über Hängebrücken zwischen den Baumwipfeln
  1. Beobachte wie Schildkröten schlüpfen und sich auf den Weg ins Meer machen, z.B. im Tortuguero Nationalpark (Tortuga = Schildkröte)
  1. Besuche das Jaguar Rescue Center, wo Wildtiere, für die Costa Rica so berühmt ist, gerettet werden (es gibt dort z.B. Faultiere und Affen zu sehen)
  1. Costa Rica hat (wie Bolovien) eine eigene enge und kurvige Strasse namens ‚Cerro Muerte‚ (Mountain of Death), an deren Ende in San Gerardo de Dota im Nebelwald ein berühmter zentralamerikanischer Vogel (‚Quetzal‘) lebt
  1. Lausche Brüllaffen und roten Aras im tropischen Regenwald, z.B. im Corcovado Nationalpark oder Cahuita Nationalpark
  1. Geh surfen, z.B. in Tamarindo, Jaco, Manuel Antonio oder Santa Teresa (oder Matapalo, ‚off the beaten path‘)
  1. Wandere im Tenorio Volcano Nationalpark und staune über das unglaubliche Blau des Flusses Rio Celeste, begegne Geysiren und Thermalquellen
  1. Erklimme den Gipfel Cerro Chirripó (dauert zumindest 2 Tage inklusive Camping)
  1. Entdecke einen Tucan vom Arenal Observatory Lodge Lookout Tower
  1. Nimm an einem Volunteering Projekt Teil und hilf Schildkröten, Faultiere und andere Tiere zu retten und zu schützen
  1. Fahre entlang von malerischen Bergstraßen von San Jose in den Süden Costa Ricas und wandere entlang von Flüssen und Seen
  1. Rudere mit einem Kajak in die Mangroven entlang des Nosara Flusses
  1. Statte dem Vulkan Arenal Nationalpark einen Besuch ab (der Vulkan ist aktiv!): man kann dort raften, entlang von erkalteter Lava wandern oder auf dem Arenal See wakeboarden gehen
  1. Erlebe das tropische Costa Rica vom Rücken eines Pferdes aus, z.B. in Rincon de la Vieja, Playa Samara, Manuel Antonio Nationalpark oder Osa Halbinsel
  1. Wandere zum beeindruckenden 65m hohen Wasserfall ‚La Fortuna‘ und wenn du ihn erreicht hast, bade im vom Regenwald umrahmten Becken
  1. Beobachte Buckelwale zwischen Juli und Oktober im Marino Ballena Nationalpark
  1. Koste einen Smoothie aus den exotischen in Costa Rica heimischen Früchten Guanabana und Guave und Gallo Pinto zum Frühstück
  1. Besuche die Krododile in Capulin
  1. Sause an einer Zipline durch die Baumwipfel des Regenwalds, z.B. in Monteverde oder im Arenal Nationalpark (‚Canopy Tour‘)
  1. Mach eine Schokoladen-Tour auf einer Kakaoplantage und verfolge den Weg der Kakaopflanze zum fertigen Kakao (z.B. in La Fortuna)
  1. Tubing Tour oder Baden im magisch blauen Wasser des Rio Blanco im Norden Costa Ricas
  1. Als erfahrerener Taucher besuche die beeindruckende Unterwasserwelt der Isla de Coco
  1. Besuche einen einsamen Strand, z.B. Playa Rajada im Norden Costa Ricas
  1. Mach eine Quad/ATV Tour auf schlammigen Wegen durch bergiges Gelände und kühle dich in unter Wasserfällen und in natürlichen Pools ab
  1. Lerne Spanisch in Costa Rica in Outdoor-Klassenräumen im Regenwald oder am Strand
  1. Blicke in den Krater des Vulkans Irazu (sein Nachbar raucht ab und zu) oder des Vulkans Poas (es gibt unzählige Vulkane in Costa Rica)
  1. Tauche ein in ein Abenteuer auf der Osa Halbinsel an der ‚Drake Bay/Bahia Drake‘: Fühl dich wie am Ende der Welt, beobachte Schildkröten und wilde Delfine und manchmal sogar Wale
  1. Mach eine Nachtwanderung durch den Dschungel im Naturschutzgebiet Caño Negro im Norden Costa Ricas
  1. In der Umgebung der Montezuma Wasserfälle und im Cabo Blanco Nature Reserve gibt es schöne Wanderrouten, sogar mit Pools zum Abkühlen nach (oder während) dem Wandern
  1. Wache morgens in einer Hängematte vom Rauschen der Brandung am Strand auf (oder übernachte im Dschungel und werde von Affengebrüll geweckt)
  1. Mach Yoga am Strand (z.B. in Santa Teresa) oder in einem Baumhaus im Regenwald
  1. Arbeiten in Costa Rica? z.B. mit digitalen Nomaden in Santa Teresa
Folge reiseknopf auf Instagram

Immer bestens informiert für welchen Ort es eine geballte Ladung Reisetipps gibt!

Noch mehr Reisetipps warten auf dich:

Alle Infos zu Costa Rica hier – Reiseblogs und Links

Reiseblogs über Costa Rica

Weitere Reiselinks zu Costa Rica

Wie haben dir die Reisetipps gefallen?

[Gesamt: 9 Durchschnitt: 5]

Mittelamerika steckt voller Abenteuer, mehr Reisetipps folgen. Wenn du ein Fan von Hängebrücken bist, die gibt’s auch in Kanada, in der Schweiz im Tessin und sogar in der Pfalz in Deutschland!

Verbreite Urlaubsfeeling & teile diese Reisetipps!

Disclaimer: Die Autorin übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Die Informationen und Reisetipps sollen lediglich als Inspiration dienen. Bitte informiere dich vor deiner Reise über lokale Gegebenheiten. Genutzte Bilder sind lizenzfrei und stammen von den Plattformen Unsplash und Pixabay.

Kommentar verfassen