Was man in Kanada alles machen kann: 47 Sehenswürdigkeiten & Reisetipps

Kanada, ein riesiges Land voll atemberaubend schöner Landschaft, Outdoor-Abenteuer und aufregender Städte. Was du alles in Kanada machen kannst & über 40 Reisetipps kommen hier für dich: z.B. Steh vor der beeindruckenden Gletscherzunge eines riesigen Eisfelds, beobachte Bären und Elche in der Wildnis, mach einen Roadtrip entlang endloser einsamer Strassen durch spektakuläre Landschaft, fahre Kajak und begegne Orcas und Delfinen, entdecke vorbeischwimmende Eisstücke und Wale vom Strand aus, erkunde auf Hängebrücken von den Baumwipfeln aus einen kanadischen Regenwald, mach mit einem Wasserflugzeug einen Rundflug über Gletscher und unberührte Natur oder bade in heissen Quellen zwischen Felsen direkt am Meer.

Der Artikel enthält Partnerlinks. Wenn du ein Hotel / Tour über einen Partnerlink buchst, geht eine kleine Provision an reiseknopf. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich. Danke für deine Unterstützung <3

Was kann man in Kanada machen?

– 47 Reisetipps aus 32 Reiseblogs –

  1. Die Riesen der Ozeane einmal ganz nah erleben: plane eine Whale-Watching Tour. Erlebe die Ankunft der Grauwale im März und sei dabei wenn dann in Tofino das Whale Festival gefeiert wird. Oder beobachte Wale in Neufundland oder Labrador, in Cape Breton Highlands (Nova Scotia), Telegraph Cove (British Columbia) oder Churchill (Manitoba). Hier ist eine aufregende und beliebte Whale-Watching Tour auf dem Sankt-Lorenz-Strom im Zodiac-Schlauchboot. Etwas bequemer aber nicht weniger spektakulär ist diese Tour in einem großen Schiff.
Whale Watching
  1. Bären in freier Wildbahn zu beobachten ist aufregend und der Traum vieler: Bären kannst du besonders gut in British Columbia beobachten, zum Beispiel auf Vancouver Island oder im Great Bear Rainforest. Es gibt sogar eigene Bear Lodges, die einen mitnehmen auf Bär-Entdeckungs-Tour. Am besten macht man sich nicht auf eigene Faust auf die Suche, sondern mit einem Guide. Es gibt aufgrund dieser Wildtiere übrigens auch eigene Verhaltensregeln für Wanderungen in Kanada.
  1. Der beliebte Jasper Nationalpark hat einiges zu bieten: beobachte Elchen und erkunde Seen, finde natürliche heisse Quellen in den Rocky Mountains, geniesse in der Nacht den funkelnden Sternenhimmel (Jasper ist Dark Sky Preserve und ist besonders dunkel) und vielleicht kannst du sogar Nordlichter entdecken. Und wer im Oktober da ist kann das Jasper Dark Sky Festival erleben.
Jasper Nationalpark
  1. Man kann eine Eiswandertour im Jasper Nationalpark in einer Schlucht voller Eishöhlen und Wasserfälle machen (Maligne Canyon). Wer möchte kann sogar eine Klettertour mit Steigeisen und Eispickel machen.
  1. Schwebe mit der Jasper SkyTram hinauf auf den Berg und geniesse traumhafte Ausblicke über den Jasper Nationalpark. Wer will kann den Glacier Skywalk betreten und in die Tiefe schauen. Vielleicht hörst du ja sogar die pfeifenden Murmeltiere (‚whistlings marmots‘)
  1. Mach dich auf zu den Rocky Mountains im Banff Nationalpark in Alberta, bewundere Mount Rundle und Pilot Mountain und das Tal der 10 Gipfel. Im Winter kann man die Pisten hinab carven, mit Schneeschuhen hinauf stapfen oder in heissen Quellen baden. Im Sommer kann man Bootfahren und Baden gehen in einem der vielen Seen. Oder man schnappt sich ein Moutainbike, die Wanderschuhe oder geht klettern. Oder man entdeckt die beeindruckende Landschaft vom Rücken eines Pferdes aus.
  1. Da es so viel im Banff Nationalpark zu entdecken gibt, noch ein weiterer Punkt nur für ihn: besuche den beeindruckenden Johnston Canyon oder bewundere den türkisblauen Lake Louise, dann gibt es noch Moraine Lake, Pilot Pond, Two Jack Lake oder wandere in der Umgebung Vermilion Lakes. Vielleicht machst du eine Kanutour auf einem von ihnen?
Moraine Lake im Banff Nationalpark
  1. Mach einen Roadtrip den Icefields Parkway vom Jasper Nationalpark zum Banff Nationalpark entlang und entdecke atemberaubende Landschaft (z.B. Columbia Eisfeld, Mistaya Canyon, Sunwapta und Athabasca Falls, Athabasca Glacier, Horseshoe Lake), beobachte Tieren wie Karibus und Hirsche und erlebe Einsamkeit, denn oft gibt es nicht einmal Handyempfang.
  1. Als ein weiterer postkartenhaft malerisch schöner Roadtrip bietet sich der Sea to Sky Highway von Vancouver nach Whistler an (mit der Sea to Sky Gondola gibt’s zwischendurch tolle Ausblicke von oben, Whistler ist etwas für Ski-Begeisterte)
  1. Stehe vor der spektakulären Gletscherzunge des Athabasca-Gletscher des riesigen Columbia Eisfeldes
  1. Man kann einen Helikopterflug über die ‚1000 Inseln‘ in Ontario machen oder erkundet sie mit einem Paddelboot. In der Gegend kann man Schlösser bei einer Bootsfahrt entdecken, eine Raftingtour machen, versuchen einen Fisch zu angeln, hinab zu Schiffswracks tauchen oder auf einer der Inseln in einem Zelt übernachten und sich von der Sonne wecken lassen.
  1. In einem Boot und mit Regenschutz geht’s zu den tosenden Niagara Fällen, um diese mächtigen Wasserfälle zu bewundern. Oder schau sie dir von oben von den Aussichtstürmen aus an. Man kann auch hinter den Niagarafällen stehen! Und sogar über sie hinweg ziplinen – WOW! Aus über 60 Metern Höhe saust man hinunter in die Niagara-Schlucht, ganze 670 m vorbei an Wasserfällen bis zu den Horseshoe Falls.
Niagarafälle
  1. Erkunde die ganze eigene Welt von Vancouver Island: Ein bisschen altes England mit viktorianischen Bauten und Doppeldeckerbussen (Victoria, Hauptstadt von British Columbia) gemischt mit indianische Einflüssen der Ureinwohner, dazu atemberaubende Natur der Nationalparks mit schneebedeckten Bergen, Fjorden und sogar Regenwäldern. Hier kann man einen Rundflug mit dem Wasserflugzeug von Tofino aus machen und unterwegs Gletscher und unberührte Natur bewundern.
  1. Man kann auf Holzstegen unter riesigen Bäumen und zwischen Farnen auf Vancouver Island dem Rainforest Trail entlang wandern und so einen kanadischen Regenwald entdecken.
  1. Man kann in natürlichen heissen Quellen baden zwischen Felsen direkt am Meer nahe Tofino im Maquinna Provincial Park (Vancouver Island)
  1. Kajaken und plötzlich ganz nah an einer Gruppe Orcas sein? Das geht z.B. auf Vancouver Island! (Orca Camp)
  1. Vancouver Island bietet wirklich so einiges, man kann sich auch auf ein Surfbrett schwingen und auf pazifischen Wellen reiten. Wo? Tofino – ein richtiger Surfer Hotspot, Long Beach oder für die erfahrenen Surfer Pacific Rim National Park.
  1. Das Aquarium auf Vancouver Island in Ucluelet hat ein ganz besonderes Konzept: ‚Catch and Release‘
  1. Spaziere an einem der Strände von Vancouver Island, entdecke mit Glück einen Wal vom Ufer aus und lass den Tag bei einem Lagerfeuer ausklingen (Cox Bay Beach, Chesterman Beach, Long Beach, MacKenzie Beach)
  1. Wer möchte spaziert über die Capilano Suspension Bridge Hängebrücke nahe Vancouver, hört den Fluss unter sich rauschen und entdeckt das dichte Grün des Küstenregenwalds von den Baumwipfeln aus (es gibt noch weitere Brücken und Holzstege, um noch mehr zu entdecken)
Capilano Suspension Bridge
  1. Prärie, Grassteppen, Nadelwälder, zwischen drin ein Fluss und einige Seen, das kann die Region Saskatchewan, wo man wunderbar Angeln gehen kann
  1. Finde Hoodoos (interessant geformte Steinformationen) in der Wüste von Alberta in den Canadian Badlands. In dieser Gegend im Dinosaur Provincial Park wurden einige Dinosaurierknochen gefunden und können im Royal Tyrell Museum of Palaeontology bestaunt werden
  1. Fahre mit der Fähre die Inside Passage entlang und bestaune eine der schönsten Fjordküsten der Welt (British Columbia nach Alaska) und entdecke Wale, Delfine oder Seelöwen.
  1. Etwas ganz Besonderes ist es eine Hundeschlittentour mit Huskies in der winterlichen Wildnis Yukons zu machen. Man kann auch eine Hundeschlittentour in der Nähe von Montreal machen.
  1. Koste typische Gerichte Kanadas, z.B. Poutine, Bannock, Butter Tarts, Smoked Meat, Beavertails und verpasse nicht Ahornsirup (Pancakes mit Ahornsirup anyone?)!
  1. Erkunde die Stadt Vancouver und geh in die Vancouver Art Gallery, besuche Gastown (mach dort z.B. eine Bierverkostung und probiere Mini-Burger) und Granville Island und schlemme dich durch verschiedene Köstlichkeiten bei einer Foodie Tour oder lass dir in einem der vielen Cafés einen feinen Kaffee zubereiten. Viele Reisetipps für diese Stadt zwischen Meer und Bergen warten auf dich!
  1. Weitere aufregende kanadische Metropolen dürfen natürlich nicht zu kurz kommen: Toronto, Montreal, Ottawa
  1. Erlebe die kontrastreiche Landschaft Neufundlands – wüstenartige Einöde der Tablelands und fruchtbare Green Gardens – aus Neufundland kommen auch die flauschigen majestätischen Neufundländer Hunde! Außerdem gibt es auf der Insel Neufundland Luchse, Rentiere, Bären und Elche. Und manchmal kann man auch vorbeischwimmende Eisberge, Robben und mit etwas Glück sogar Wale sehen. Es gibt sogar die Möglichkeit mit Walen schnorcheln zu gehen. Und die bunten Häuser der Hauptstadt St. John’s sind auch sehenswert.
  1. Mit einem Eiskanu kann man durch zugefrorenes Wasser auf dem St. Lawrence River in Quebec fahren, z.B. auf dieser Tour
Eiskanu Tour in Quebec
  1. Willst du Berge und Gletscher von oben aus einem Wasserflugzeug sehen? z.B. bei einem Flug von Vancouver nach Whistler oder auf Vancouver Island.
  1. Kanada, ein Land zum Wandern, es gibt unzählige Möglichkeiten, z.B. Lake Agnes Tea House, Wilcox Pass Trail, Galopping Goose Trail, Fundy Bay Trail, McKenna-Appin-Road, wandere am Bow Lake zu den Bow Glacier Falls, Twillingate, Grey Owl Trail, West Coast Trail, Cabot Trail oder entdecke den Kejimkujik Nationalpark auf Wanderrouten oder auch den Nahanni Nationalpark.
  1. Von einem Nationalpark zum nächsten und einer spektakulärer als der andere, z.B. Jasper Nationalpark, Banff Nationalpark, Wood Buffalo Nationalpark, Yoho Nationalpark, Pacifik Rim Nationalpark
  1. Verkoste kanadischen Wein im Okanagan Valley
  1. Kilometerlange weisse Sanddünen wo Schildkröten und viele Vogelarten zu beobachten sind findest du im Kouchibouguac National Park. Noch mehr Sanddünen: Athabasca Desert in Saskatchewan. Wer hätte gedacht, dass es so etwas in Kanada gibt (Ausflug dorthin nur für Outdoorerfahrene)!
  1. Beobachte im Fundy Nationalpark in der Bay of Fundy den Tidenhub. Es gibt auch Touren um auf dem Meeresboden wandern zu gehen
  1. Mach eine abenteuerliche Tour mit dem Auto hinauf in den hohen Norden bis nach Alaska
  1. Wage es in einer Hütte in den Wäldern Kanadas zu campen und hoffe, dass dich kein Bär beim Picknick überrascht! (Lies sicherheitshalber vor deiner Kanadareise nach, wie man sich bei einer Begegnung mit einem Bären verhalten sollte oder wie man eine Bärenbegegnung vermeidet)
  1. Auf ins Abenteuer im Outdoor Paradies Squamish: Schi fahren, Kitesurfen, Wandern, Mountainbiken, Klettern,…
  1. Es gibt auch noch andere Nationalparks neben Banff und Jasper: im Algonquin Nationalpark im Osten Kanadas kann man Bären und Elche beobachten, auf einem der über 2000 Seen mit dem Kanu durch unberührte Wildnis paddeln oder am Ufer campen
  1. Geh auf ein Eishockey-Spiel und erlebe die Leidenschaft für diesen Sport (z.B. der Edmont Oilers im Rogers Place); in Toronto gibt es sogar eine Hockey Hall of Fame zu sehen
  1. Erlebe die Farbenpracht des Indian Summer im Osten Kanadas im Herbst, z.B. im Algonquin Nationalpark, Laurentides Mountains, Don Valley.
  1. Wie wärs mit etwas Abenteuer beim Heliskiing in den verschneiten kanadischen Bergen? z.B. in British Columbia (Bella Coola, Revelstoke, Mica oder Bell 2 Lodge)
  1. Etwas Besonderes: Eine Eisbären Safari in Churchill
  1. Erkunde einen der weniger bekannten Nationalparks, der nichtsdestotrotz wunderschön ist, z.B. Whitehorse Wildland Provincial Park. Wie wäre es damit: auf dem Rücken von Pferden durch grünes Dickicht mit Bergpanorama und vorbei an einem sprudelnden Fluss?
  1. Feiere mit auf einem der Festivals in der Festivalstadt Edmonton oder bewundere das grandiose Ice Castle im Winter
  1. Bereise Kanada mit dem Camper und tauche so noch mehr in die Wildnis der spektakulären Landschaft ein
  1. Man könnte auf dem längsten Wanderweg der Welt quer durch Kanada wandern, dem Great Trail (ehemals Trans Canada Trail)
Folge reiseknopf auf Instagram

Immer bestens informiert für welchen Ort es eine geballte Ladung Reisetipps gibt!

Wie wär’s als nächstes mit…

Alle Infos zu Kanada – Reiseblogs und Links

Reiseblogs über Kanada

Weitere Reiselinks zu Kanada

Wie haben dir die Reisetipps gefallen?

[Gesamt: 7 Durchschnitt: 5]

Was kommt als Nächstes? Ein Roadtrip hinunter bis nach Las Vegas? Oder lieber noch mehr eisige Abenteuer, vielleicht in Island?

Verbreite Urlaubsfeeling & teile diese Reisetipps!

Disclaimer: Die Autorin übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Die Informationen und Reisetipps sollen lediglich als Inspiration dienen. Bitte informiere dich vor deiner Reise über lokale Gegebenheiten. Genutzte Bilder sind lizenzfrei und stammen von den Plattformen Unsplash und Pixabay.

4 Kommentare zu „Was man in Kanada alles machen kann: 47 Sehenswürdigkeiten & Reisetipps“

    1. Hey,

      Ja sehr gerne, euer Reisebericht über Kanada ist einfach toll 🙂
      Ich war vor meiner Recherche etwas unsicher, ob mir Kanada gefallen würde, aber wenn man sich durch Blogs wie euren klickt, bekommt man Lust sofort loszureisen!

      Viele Grüße aus Wien,
      Barbara

Kommentar verfassen