Was man in der Pfalz alles machen kann – 62 tolle Tipps & Ausflugsziele

Der Pfalz habe ich mein Herz geschenkt, dem malerischen Süden des deutschen Bundeslandes Rheinland-Pfalz, wo die Riesling-Schorle Zuhause ist. Eine Gegend mit sanften Hügeln voller Weinreben, dazwischen romantische Dörfer mit Fachwerkhäusern, der Pfälzerwald zum Wandern und Mountainbiken und die Rheinebene mit Auen und Radwegen. Ein schönes Fleckchen Erde mit unglaublich herzlichen Einwohnern, die es lieben gut zu essen, gut zu trinken und zu feiern (über 200 Weinfeste gibt’s)! Und herrlich warmes Klima, das sogar Palmen und Kiwis wachsen lässt.
Hier kommen mehr als 60 Tipps & Ausflugsziele für die Pfalz.

Was kann man in der Pfalz machen?

– 62 Reisetipps aus 11 Reiseblogs –

  1. Erlebe die Stimmung auf einem Weinfest in der Pfalz – es gibt über 200! z.B. Kändelgassenfest (Großkarlbach), Wurstmarkt (Bad Dürkheim), Stadtmauerfest (Freinsheim), Fest der Federweißen (Landau), Eselshautfest (Mußbach), Weinlesefest (Neustadt)
  2. Tauch ein in das rosa Blütenmeer der Mandelblüte im Frühling in der Pfalz: Erlebe das Mandelblütenfest in Gimmeldingen, wandere entlang des Mandelpfads (Bad Dürkheim nach Schweigen-Rechtenbach) oder koste Mandelsalami und wasch dir die Hände mit Mandelseife
  3. Besuche Weinorte auf der Deutschen Weinstrasse wie z.B. Edenkoben, Nussdorf, Rhodt, Edesheim, St. Martin, Deidesheim
  4. Eines der hübschesten Pfälzer Dörfer soll St. Martin mit seinen Fachwerkhäusern und Winzerhöfen sein; Dörrenbach wird das „Dornröschen der Pfalz“ genannt – auch hübsche Orte sind: Burrweiler, Bad Bergzabern, Annweiler, Leinsweiler oder Herxheim
  5. Mach eine Weinverkostung auf einem Weingut bei einem Winzer oder in einer Vinothek
  6. Das größte Weinfass der Welt steht in der Pfalz in Bad Dürkheim, man kann sogar darin essen gehen! In Bad Dürkheim kann man auch die Burgruine Hardenburg besuchen oder auch ein römisches Weingut
  7. Entspannen oder Vogelbeobachtungen in der Auenlandschaft des Oberrhein, besuche z.B. die Stadt Jockgrim am Fluss und mach einen Ausflug mit dem Boot, um zum Beispiel Fischadler zu entdecken
  8. Schreite durch das Weintor am Anfang der Deutschen Weinstrasse in Schweigen-Rechtenbach (ganz nah der französischen Grenze) und folge ihr 85km durch das Weinanbaugebiet mit seinen romantischen Winzerdörfern und endlosen Hügeln voller Reben bis zu ihrem Ende in Bockenheim (oder umgekehrt)
  9. Spaziere durch die Gässchen der bezaubernden Altstadt von Landau, einer ehemaligen Festungsstadt, die lange in französischer Hand war
  10. Setz dich am Marktplatz in Landau in einen der Gastgärten, trink einen Kaffee oder ein Gläschen Wein und genieß die Atmosphäre
  11. Hol dir etwas leckeres zu Essen und setz dich zum Picknicken oder einfach nur zum Entspannen ins LGS Gelände (Landesgartenschaugelände) in Landau
  12. Besuch samstags den Markt in Landau und koste dich durch regionale Köstlichkeiten
  13. Genieße das Frühstück oder auch nur ein Stück Kuchen im Café Sörkel
  14. Wandere entland des Weinerlebnispfads von Landau nach Nussdorf
  15. Im Pfälzerwald gibt’s hunderte Kilometer Wanderwege und urige Hütten, mach dich auf ins größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands zum Wandern, z.B. Drachenfels, Dahner Felsenpfad, Hauensteiner Schusterpfad, Römerrundwanderweg, Napoleonsteig
  16. Fahr in Edenkoben mit der Rietburgbahn (Sessellift) hinauf auf den Berg zur Rietburg, schau von oben über die Rheinebene und mach dann eine Rundwanderung im Pfälzerwald
  17. Fahr nach Edenkoben und besichtige das im italienischen Stil erbaute Schloss Villa Ludwigshöhe
  18. Schau auf der Wanderung zum Ungeheuersee vom Bismarckturm bei Kallstadt über den Pfälzerwald und die Rheinebene
  19. Entdecke die beeindruckenden Sandsteinfelsen im Dahner Felsenland
  20. Klettere auf den Felsen Teufelstisch im Pfälzerwald
  21. Entdecke die Burg Berwartstein oder den Jungfernsprung im Pfälzerwald
  22. Finde die vielen Burgruinen und gut erhaltenen Burgen im Pfälzerwald, z.B. Spangenberg, Altdahn, Frankenstein
  23. Wandere durch die Karlstalschlucht und häng deine Füße in den Wildbach zum Abkühlen oder lass dich von der Hexenklamm verzaubern
  24. Wandere in den Baumkronen am Baumwipfelpfad in Fischbach oder sause mit der Zipline durch den Wald im Ziplinepark (Elmstein-Iggelbach)
  25. Noch mehr Wandermöglichkeiten in der schönen Pfalz: Veldenz Wanderweg, Teufelstour, Altschlosspfad (nahe Frankreichs) oder Treidlerweg
  26. Fahre mit dem Rad gemütlich auf dem Queichtalradweg dem Bach entlang oder fahr die Paminatour; andere Fahrradrouten wären z.B. der Glan-Blies-Radweg, der Rheinradweg, der Kraut-und-Rüben-Radweg oder der Tabakweg (zwischen rosa blühenden Feldern und entdecke Störche)
  27. Auch Mountainbiking Trails gibt’s im Pfälzerwald udn zwar ein Netz von mehreren hundert Kilometern!
  28. Geh wandern im Naturschutzgebiet Bienwald mit seiner besonderen Fauna und Flora
  29. Erkunde das Naturschutzgebiet Königsbruch bei Fischbach auf Holzstegen
  30. Pfälzer Rheinebene: Rudere, schwimme, fahre Kanu auf den Altrhein-Armen und Baggerseen oder wandere durch die urwaldartigen Auwälder
  31. Auf zum Donnersberg, der höchsten Erhebung der Pfalz (687m), wandere den Pfälzer Höhenweg und entdecke Burgruinen und Relikte der Zeit der Kelten
  32. Mach eine Tour mit dem Kanu auf dem Glan
  33. Wer will mit einer Draisine auf einer alten Bahnstrecke fahren? Zwischen Altenglan und Staudernheim geht das!
  34. Besuche die Reichsburg Trifels, die über dem schönen Ort Annweiler thront
  35. Mach einen Ausflug in die geschichtsträchtige Stadt Speyer, bewundere den Mariendom (Kaiserdom), setz dich in einen der Biergärten oder Cafés und spaziere durch die hübsche Fußgängerzone bis zum Altpörtel, dem alten Stadttor
  36. Wie wär’s damit: Mit dem Schiff über den Rhein mit Zwischenstopp in Speyer?
  37. Gönn dir eine Erfrischung in Ramsen an der Eiswoog im Biergarten am See
  38. Übernachte im Schloss Edesheim und erlebe ein Theaterstück auf der Seebühne
  39. Koste Wein aus der Region bei einer Schank inmitten der Wingert (Weinberge) oder in einer urigen Weinstube: Wie wär’s mit einem Glas Riesling oder Riesling-Schorle?
  40. Erlebe einen Sommer-Sonnenuntergang in den Wingert/Rebenhängen des Queichtals
  41. Mach eine Rundwanderung im Naturpark Silz und beobachte Tiere (es gibt einen Streichelzoo und wildlebendes Rotwild, Wildschweine und auch Wölfe)
  42. Für Burgen- und Mittelalterfans (generell ist die Pfalz und Rheinland-Pfalz ein Paradies für Burgenfans!): Besuche das Burgmuseum bei der Ruine Wachtenburg
  43. Trink Schorle aus dem Schoppe-Glas (alternativ aus dem Dubbe-Glas) und geh damit mit Freunden auf Weinwanderung durch die Wingert
  44. Verpass nicht die grandiosen Dampfnudle zu essen! Ganz authentisch wie bei Oma mit Kartoffelsuppe, Pfirsichen und Vanillesoße
  45. Probiere Pfälzer Spezialitäten wie z.B. Saumage, Dosenwurst oder Fleeschknepp mit Meerrettichsoße und Grumbeeresupp, Zwiebelkuchen, Dampfnudle
  46. Triff dich an einem lauen Sommerabend auf einem Weingut zum Abendessen und iss Bratwurst oder Wurstsalat, z.B. in Edenkoben
  47. Sei dabei wenn die Weinkönigin gekührt wird und es einen Winzerumzug gibt beim Weinlesefest in Neustadt
  48. In der Pfalz feiert man gerne, es gibt neben Weinfesten auch Schlachtfeste oder z.B. eine Kaffeetafel (Burrweiler)
  49. Sei dabei wenn im Dorf Zeiskam, das berühmt ist für seine Zwiebeln, die Zwiebelkönigin gekührt wird
  50. Feuere die lokale Handballmannschaft am Sonntag an
  51. Spaziere durch den Ortskern des idyllischen Herxheim, folge dem Bächlein, bewundere die Fachwerkshäuser, setz dich in den kleinen Park, hol dir ein Eis (es gibt einen Eisautomaten mit selbstgemachtem Eis beim Café Theobald) und spaziere weiter bis zum Angelweiher
  52. Backe dein eigenes Brot in der Kügler Mühle in Sibeldingen und genieß den Duft des frischen gebackenen knusprigen Brots
  53. Besichtige übrigegebliebene Bunker im Westwallmuseum in Bad Bergzabern
  54. Ab in die Erlebnislandschaft Erdekaut oder zur Burgruine Stauf in Eisenberg
  55. Übernachte in einem ‚Nurdachhäuschen‚ in Leinsweiler
  56. Mach einen Rundgang im Stollen des Besucherbergwerks in Nothweiler
  57. Geh baden am Baggersee bei Jockgrim (sogar surfen und segeln ist dort möglich)
  58. Sei dabei beim jährlichen Radrennen durch Offenbach
  59. Geh baden am Badeteich von Rülsheim
  60. Genieße die vielen Sonnenstunden und das milde Klime der Pfalz, entdecke mediterrane Pflanzen und Obst wie z.B. Palmen, Kiwis, Mandeln (die Mandelblüte im Frühling ist traumhaft!), Auberginen und Feigen und erlebe wieso die Pfalz auch ‚Toskana Deutschlands‘ genannt wird
  61. Mach einen Ausflug nach Mörsdorf und spaziere über die Hängebrücke Geierlay in 100m Höhe für den kleinen Adrenalinkick zwischendurch (verbindet Mörsdorf und Sosberg)
  62. Fahr hinüber nach Heidelberg und besuche diese schöne Stadt, besichtige das Schloss und spazier über die Alte Brücke über den Neckar
  63. Lass dich nicht verwirren, wenn die pfälzisch ausgesprochnenen Bergriffe ‚Isem‘, ‚Ottersche‘ oder ‚Herxe fallen‘ – das sind die Abkürzungen für Insheim, Ottersheim und Herxheim
  64. Versuch bei Pfälzer Liedern mitzusingen, z.B. Rieslingschorle Song, Lewwerworscht Song, Gutselstand Song, Auf ihr Brieder in die Pfalz
  65. Lerne ein paar Pälzer Begriffe: Grumbeere, Gutsle, …….. (in der Pfalz sagt man ‚Palz‘ und ‚pälzisch‘)

Wie haben dir die Reisetipps gefallen?

[Total: 6 Durchschnitt: 4.8]

Alle Infos hier – Reiseblogs und Links zur Pfalz

Reiseblogs über die Pfalz

Noch mehr Reiselinks zur Pfalz

Und weiter geht’s von der Pfalz in den Süden in die Schweiz (schau dir die über 40 Reisetipps für’s Tessin an) oder in den Westen nach Frankreich. Wo zieht’s dich hin?

Verbreite Urlaubsfeeling und teile diese Reisetipps!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.