Was man am Titicacasee machen kann – 23 Reisetipps für den See in den Anden

Der tiefblaue und endlos weite Titicacasee übt eine magische Anziehungskraft aus. Er ist der höchstgelegene schiffbare See der Welt, hoch oben in den Anden, teils in Peru und teils in Bolivien. Das Entdecken spektakulärer Landschaft und das Eintauchen in eine faszinierende Kultur macht diesen Ort so reizvoll. Einmal an seinem Ufer stehen, die Weite auf sich wirken und den Wind um die Nase wehen lassen, das wärs.
Wenn man an den Titicacasee denkt, fallen einem aber vor allem die schwimmenden Inseln der Uros ein, deren Besuch zu einem Massentourismus-Spektakel werden kann. Eine Reise zu diesem für die Bewohner heiligen See und der Wiege der Inka-Kultur kann definitiv aber mehr als das.
Hinweis: Verschmutzung durch Abwasser und Müll bedrohen diesen wunderschönen Ort. Bitte helft mit ihn zu schützen.

Was kann man am Titicacasee machen?

23 Reisetipps aus 20 Reiseblogs

  1. Spaziere über die Insel Taquile mit ihren fantastischen Aussichten (die Insel ist für Textilarbeiten aus Wolle bekannt, auch genannt ‚Insel der strickenden Männer‘)
  2. Strecke am Strand von Taquile deine Zehen ins kalte Wasser des Sees (baden geht natürlich auch)
  3. Übernachte bei Einheimischen (‚Homestay‚) auf der malerischen Insel Amantani und genieße die Köstlichkeiten der Gegend, die beeindruckende Landschaft und das Eintauchen in diese für uns unbekannte Kultur (autofreie Insel, Terrassen für Landwirtschaft)
  4. Wandere zum Pachamama-Tempel (für Mutter Erde) und Pachatata-Tempel (für Vater Erde) auf der Insel Amantani
  5. Bestaune die Kathedrale in Copacabana mit gemusterten Kacheln auf der Halbinsel Copacabana (Bolivien)
  6. Besuche und bewandere den Kalvarienberg (Cerro Calvario) mit seinen Kreuzstationen auf Copacabana und genieße die Aussicht (Bolivien)
  7. Bewundere den Sonnenuntergang am Hafen im Städtchen Copacabana
  8. Fahre mit dem Boot auf die ‚Isla del Sol‚, die Sonneninsel (Bolivien)
  9. Wandere durch spektakultäre Landschaft auf der Isla del Sol, sogar einen weißen Sandtstrand gibt es, und entdecke Ruinen eines Inka-Palasts und von Inka-Tempeln
  10. Spaziere über Inka-Stiegen hinauf nach Yumani und schau die die Gärten entlang des Weges an (Isla del Sol)
  11. Lass dich durch die Gassen des kleinen Inselorts Yumani treiben (Isla del Sol)
  12. Wage ein Abenteuer und übernachte in einem Zelt auf der Sonneninsel
  13. Bewundere den Sternenhimmel über dem See, wenn du auf einer der Inseln übernachtest (und fern des Lichts der Städte bist)
  14. Koste im Restaurant ‚Las Velas‘ Gerichte eines ehemaligen Spitzenkochs (Isla del Sol)
  15. Koste Quinoa-Suppe, Oca-Knollen oder Kartoffeln zum Frühstück
  16. Begegene Eseln und Schafen auf Pflastersteinwegen und genieße die traumhafte Aussicht (z.B. Sonneninsel)
  17. Tauche ein in das Leben der Einheimischen bei einem Homestay auf der Halbinsel Llachon oder Capacita
  18. Mach einen Ausflug zur Öko-Lodge auf der einzigen Insel in Privatbesitz (Insel Suasi) und wenn du etwas Luxus möchtest genieße Gourmet-Essen und Spa
  19. Besuche das Dorf Sampaya hoch oben über dem See
  20. Erkunde die ‚Isla de la Luna‚, die Mondinsel, mit ihren Ruinen von Inka-Tempeln
  21. Erwische einen Festtag in Puno, an dem die Stadt zur ‚Folklorehauptstadt‘ mit Musik und Tänzen wird (z.B. im Februar und November)
  22. Und wenn du möchtest: Besuche die schwimmenden Inseln aus Schilf der Uros (Bewohner leben überwiegend vom Tourismus)
  23. Lass dich treiben: Versuche nicht möglichst viele Punkte abzuhaken, sondern nimm dir Zeit in diesen magischen Ort einzutauchen und ihn auf dich wirken zu lassen…

Wie haben dir die Reisetipps gefallen?

[Gesamt: 5 Durchschnitt: 5]

Alle Infos hier – Reiseblogs und Links zum Titicacasee:

Reiseblogs über den Titicacasee

Weitere Reiselinks zum Titicacasee

Weiter geht’s in Südamerika, besuche eine Stadt voller Lebensfreude in Brasilien: Salvador da Bahia! Küste mit kilometerlangen Traumstrände vor der Tür inklusive.

Verbreite Urlaubsfeeling & teile diese Reisetipps!

Kommentar verfassen